Dr. Robert Habeck hält Keynote auf Europas größtem Kulturkongress

„Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.“ ist das Motto des 12. KulturInvest!-Kongresses, der vom 25. bis 27. November auf dem internationalen Kunst- und Kulturquartier Schiffbauergasse in der Klimastadt Potsdam stattfinden wird. Dr. Robert Habeck hält nach der Eröffnungsrede durch Dr. Manja Schüle (Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg) die Keynote auf dem Kongress. www.kulturmarken.de

Innerhalb Europas führendem Kulturkongress entwickeln 100 Kulturexpert*innen sowie 650 Teilnehmer*innen Zukunftsvisionen für einen nachhaltigen Kulturmarkt, der aktiv Teilhabechancen ermöglicht und Demokratisierungsprozesse sowohl in Kulturbetrieben als auch in der Gesellschaft fördert. Dazu gehören zukunftsorientierte Themen wie Green Cultural Management, Green Marketing, Klimaneutrale Kulturimmobilie, Demokratisierung im Kulturbetrieb, nachhaltige Kulturförderung und Digitalisierung als Motor von Partizipation.

Darüber hinaus wird der KulturInvest!-Kongress nach hoffentlich überstandener Gesellschaftskrise gemeinsam mit den internationalen Kulturexpert*innen und Teilnehmer*innen Lösungen aufzeigen, um den Kulturmarkt wieder vollständig in Gang zu bringen. Passend zum Leitgedanken „Für ein kulturfreundliches Klima und eine klimafreundliche Kultur“ wird Robert Habeck als Doktor der Philosophie, Schriftsteller und Bundesvorsitzender von Bündnis 90 / Die Grünen Perspektiven des nachhaltigen Neustarts innerhalb des Kulturmarkts aufzeigen und alle Teilnehmer*innen thematisch einstimmen.


Ein Hauptforum im Hans Otto Theater und 15 parallele Fachforen sowie drei praxisorientierte Workshops in sechs weiteren Locations bilden die Säulen der innovativen Kongressarchitektur vom 25. bis 27. November 2020 in der Schiffbauergasse in Potsdam. Darüber hinaus erwartet die internationalen Teilnehmer*innen ein attraktives Rahmenprogramm mit großer Opening Party am 25. November im Museum Barberini mit Führungen und einem prominent besetzten Diskussionspanel sowie die Preisverleihung der 15. Europäischen Kulturmarken-Awards in der „Night of Cultural Brands“ am 26. November im Nikolaisaal Potsdam.

Der 12. KulturInvest!-Kongress sowie der 15. Europäische Kulturmarken-Award werden vom Land Brandenburg und der Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Darüber hinaus unterstützen 50 weitere Partnerinnen und Partner das einmalige Kongressformat. Dazu gehören die Kulturpolitische Gesellschaft, SAP, RSM, Bayer Kultur, Arnold Group, Mihai, Deutsche Welle, ARTE Magazin, innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft gGmbH, Monheimer Kulturwerke, Kulturpersonal, public plan, Verlag der Tagesspiegel und Ticketmaster. Kuratiert wird der Kongress von der Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring, die auch Initiatorin und Veranstalterin ist. Anmeldungen mit einem Frühbucherrabatt bis zum 15. Juli sind ab sofort auf www.kulturmarken.de möglich.

Über die Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH

Der Name „Causales“ ist Programm: In der Philosophie versteht man unter „Causa“ (lat. für Grund, Ursache) einen Sachverhalt der objektiven Realität, der einen anderen Sachverhalt – die Wirkung – hervorbringt (vgl. Kausalität). Die Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH berät seit 16 Jahren Wirtschaftsunternehmen in der strategischen Planung von Sponsoringprozessen und findet attraktive Kulturprojekte für deren gesellschaftliches Engagement und sie berät Kulturprojekte in Markenbildungsprozessen und findet für sie die geeigneten Sponsoren aus der Wirtschaft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Causales – Gesellschaft für Kulturmarketing und Kultursponsoring mbH
Bötzowstraße 25
10407 Berlin
Telefon: +49 (30) 53214-391
Telefax: +49 (30) 53215-337
http://www.kulturmarken.de

Ansprechpartner:
Hans-Conrad Walter
Geschäftsführender Gesellschafter
Telefon: +49 (30) 53214-391
Fax: +49 (30) 53215-337
E-Mail: info@causales.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel