TIER Mobility bringt ersten integrierten E-Scooter-Helm auf den Markt

TIER Mobility, der führende europäische Anbieter im Bereich Mikromobilität, bringt als weltweit erster E-Scooter-Anbieter eine integrierte Helmlösung auf den Markt. Die unternehmensintern entwickelte Smartbox mit faltbarem Helm wird heute in Berlin und Paris eingeführt. Mehr als 5000 E-Scooter sollen im Laufe des Sommers mit der innovativen Helmlösung ausgestattet werden.

Als führender europäischer Anbieter im Bereich Mikromobilität leistet das deutsche Unternehmen TIER kontinuierlich Pionierarbeit bei der Entwicklung von Sicherheitsinnovationen für E-Scooter. Studien der WHO haben gezeigt, dass die meisten schweren Verletzungen bei Fahrrad- und E-Scooter-Fahrern durch ein Kopftrauma verursacht werden. Die WHO* hält die Verwendung von Helmen für die wirksamste Präventivmaßnahme in diesem Zusammenhang. Die Entwicklung einer Sicherheitslösung, die hier ansetzt, hatte daher für das TIER Hardware Innovations Team in den letzten Monaten höchste Priorität. Das Resultat: eine Smartbox mit einer speziellen Helmerkennungstechnologie, die einen faltbaren Helm enthält. Die innovative Smartbox ist ein Novum in der Branche für den Masseneinsatz und wurde zum Patent angemeldet.

Nutzer, die einen Helm tragen möchten, können die Smartbox entsperren und ohne zusätzliche Kosten direkt über die TIER-App auf den Helm zugreifen. Der faltbare Helm ist wiederverwendbar, entspricht den europäischen Normen EN1078 und wird alle 5 Fahrten einer Qualitätskontrolle unterzogen.


„Ich bin sehr stolz auf unser Team bei TIER, das sich der Herausforderung gestellt und eine dauerhafte Lösung für die Helm-Integration bei E-Scootern gefunden hat. Wir haben viele Monate daran gearbeitet und freuen uns darauf, heute zu starten.

Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns oberste Priorität. Wir werden unsere Fahrzeuge weiter entwickeln, um das Optimum für die Nutzer, die Umwelt und die Städte herauszuholen. Unsere Lösung wollen wir allen anderen E-Scooter-Sharing-Unternehmen weltweit zur Verfügung stellen", erklärt Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer TIER Mobility.

In der ersten Phase im Mai wird TIER in Paris und Bordeaux insgesamt 200 mit der integrierten Helmbox ausgestattete E-Scooter verteilen. Für den Sommer ist eine Inbetriebnahme von mehr als 5000 weiteren Scootern mit Helmbox geplant.

Darüber hinaus testet der Mikromobilitätsanbieter an den Lenkern seiner E-Scooter eine Innovation des deutschen Unternehmens Protexus**:  ein antibakterielles Kupfer-Tape. Das neu entwickelte Kupfer-Tape soll aufgrund seiner selbstdesinfizierenden Eigenschaften 99,8% aller Viren in nur wenigen Minuten abtöten und wird exklusiv auf E-Scootern von TIER getestet. Dieses neue Ausstattungsmerkmal ergänzt den Maßnahmenkatalog, den TIER ergriffen hat, um die eigene Flotte in den letzten Monaten betriebsbereit und sicher zu halten.

Während andere Anbieter von E-Scootern ihre Flotten aus den Städten abziehen mussten, konnte TIER mit über 40.000 aktiven Scootern auch während der aktuellen Corona-Krise den Betrieb aufrechterhalten. TIER’s branchenführende Betriebsstruktur verfügt, mit einem Anteil von 80% der Gesamtflotte, über die weltweit größte aktive Flotte von E-Scootern mit austauschbarer Batterietechnologie, einen vollständig unternehmenseigenen operativen Betrieb und ein ausgeklügeltes Wiederaufbereitungs- und Reparatursystem. Diese Elemente haben die Grundlage geschaffen, um in Zeiten geringer Auslastung aktiv zu bleiben und die Rentabilität aufrechtzuerhalten.

„Wir sind darauf eingerichtet, uns schnell anzupassen, und wir konzentrieren uns jetzt auf die gestiegene Nachfrage, die durch die Verlagerung auf den Individualverkehr in Zeiten von Social Distancing entsteht”, führt Leuschner weiter aus.

COVID-19 Sicherheitsvorkehrungen 
Um die erweiterten Sicherheitsvorkehrungen zu erfüllen, die TIER während der Covid-19-Krise (tier.app/de/covid19) eingeführt hat, werden alle 5 Fahrten Desinfektionsmaßnahmen der Helme durchgeführt. Darüber hinaus ist jede Smartbox mit Haarnetzen ausgestattet, die in einem separaten Haarnetzfach aufbewahrt werden. Dieses wird jedes Mal aufgefüllt, wenn die Batterie eines E-Scooters ausgetauscht wird. 

*: WHO road safety guidance abrufbar hier

**: Mehr Informationen zu Protexus finden Sie hier

Über TIER Mobility GmbH c/o The Drivery

TIER Mobility ist Europas führender Anbieter im Bereich Mikromobilität mit der Mission, Mobilität zum Guten zu verändern.

Das Unternehmen ist treibende Kraft beim Wandel im Verkehrssektor, der darauf abzielt, Autoverkehr in den Städten erheblich zu reduzieren und den Menschen dafür ein breites Angebot an Elektrofahrzeugen zur Verfügung zu stellen.

Im Rahmen des Engagements für Nachhaltigkeit hat das Unternehmen die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) als Orientierungsrahmen übernommen und eine klare Agenda zur Reduzierung und Kompensation von Emissionen aufgestellt. Als Ergebnis dieser Maßnahmen ist TIER Mobility seit Januar 2020 als Unternehmen klimaneutral

TIER Mobility ist in 50+ Städten in 9 Ländern tätig. Die Firma hat ihren Hauptsitz in Berlin und beschäftigt rund 450 Mitarbeiter. Gründer des Unternehmens sind Lawrence Leuschner, Matthias Laug und Julian Blessin.

Die bestehenden Investoren des Unternehmens sind Mubadala Capital, Goodwater Capital, White Star Capital, Northzone u.v.a. Hinzu kommen ausgewählte Business Angels und Einzelinvestoren wie Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg.

Für weitere Informationen über TIER Mobility besuchen Sie: www.tier.app.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TIER Mobility GmbH c/o The Drivery
Mariendorfer Damm 1
12099 Berlin
Telefon: +49 (30) 568-38651
http://www.tier.app

Ansprechpartner:
Bodo v. Braunmühl
Director of Communications
E-Mail: press@tier.app
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel