BADEN RACING: „Grünes Licht“ für 24 Leistungsprüfungen am 23. und 24. Mai

Darauf haben alle Galoppfans gewartet: Die für den 23. und 24. Mai auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim geplanten Leistungsprüfungen im Sinne der Vollblutzucht können stattfinden. Das für den Sport zuständige baden-württembergische Kultusministerium hat jetzt endgültig „Grünes Licht“ gegeben – für Rennen ohne Zuschauer unter strengen Hygieneauflagen. So müssen beispielsweise alle vor Ort notwendigen Personen Mundschutz tragen, auch die Reiter, selbst im Rennen.

Samstag und Sonntag sind je zwölf Leistungsprüfungen angesetzt, der erste Start erfolgt jeweils um 13 Uhr, danach geht es im Halb-Stunden-Rhythmus weiter. 251 Pferde kommen an beiden Tagen an den Ablauf. Es ist ein Frühjahrsmeeting, das es so noch nie gegeben hat. 1972 wurde die Veranstaltung als Ergänzung zur international bekannten Großen Woche ins Leben gerufen, nur einmal – 2010 im Gründungsjahr von Baden Racing – ist es ausgefallen. Die Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim selbst gibt es seit 1858.

Vier Gruppe-Rennen und vier Viererwetten


„Wir freuen uns, einen wichtigen Beitrag für den Fortbestand des Galoppsports in Deutschland zu leisten“, sagt Baden-Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister. „Aber für uns wird das ein finanzieller Kraftakt, denn wir bieten an den beiden Tagen gleich vier Gruppe-Rennen.“ Gruppe-Prüfungen sind züchterisch, sportlich und finanziell besonders wertvoll. Sie machen allein die Hälfte der insgesamt 230.000 Euro Preisgeld aus, die der Rennverein Baden Racing in den 24 Leistungsprüfungen ausschüttet.

Sportlicher Höhepunkt ist der Kronimus 49. Großer Preis der Badischen Wirtschaft Ehrenpatronat am Sonntag, daneben gibt es mit der 42. Pferdewetten.de Badener Meile noch eine Gruppe II-Prüfung am Samstag. Der Preis der Annette Hellwig Stiftung – Silberne Peitsche am Samstag ist wie das RaceBets.de Derby Trial Frühjahrspreis am Sonntag eine Gr.III-Prüfung. An beiden Tagen werden je zwei Viererwetten mit einer garantierten Gewinnausschüttung von je 10.000 Euro ausgespielt. (Details zu den sportlichen Highlights erhalten Sie in einer zweiten Mail)

Hoffen auf guten Wettumsatz

„Da wir ansonsten keine Einnahmen haben, hoffen wir auf einen regen Wettumsatz", so Hofmeister. „Dass Wettvermittler wie Wettstar, RaceBets und Pferdewetten auf ihre Provision verzichten und in den Totalisator des Veranstalters vermitteln, ist eine große Hilfe.“ Die Rennen können entweder bei den Wettportalen, der Website von Baden Racing oder auf dem Online-Angebot (Homepage, Facebook und YouTube) des Dachverbands Deutscher Galopp verfolgt werden.

„Wir sind bereit und auf alles vorbereitet“, sagt Hofmeister. „Alle Sicherheitsvorkehrungen sind getroffen, die Rennbahnkommission zeigte sich zufrieden. Der Rasen ist nicht nur schön grün, sondern in einem wirklich guten Zustand.“

Wer sich virtuell ein Stück des Geläufs sichern will, kann dies als Rasenpate tun. Für 49 Euro gibt es einen symbolischen Quadratmeter des „heiligen Rasens“, eine schöne Urkunde sowie Ticket- und Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro für das kommende Jahr. Bis jetzt sind schon mehr als 500 Rasenpaten gefunden – „eine wichtige Finanzspritze in schwierigen Zeiten und ein toller Ausdruck der Verbundenheit mit unserer Rennbahn“, freut sich Jutta Hofmeister.

Über die Baden Racing GmbH

Baden Racing unter der Leitung von Präsident Dr. Andreas Jacobs ist seit 2010 der führende Veranstalter von Galopprennen in Deutschland. Baden Racing führt drei Meetings durch – das FRÜHJAHRS-MEETING im Mai, die GROSSE WOCHE im September und das SALES & RACING FESTIVAL im Oktober. Auf der Galopprennbahn in Iffezheim werden seit 1858 Galopprennen veranstaltet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Baden Racing GmbH
Rennbahnstr. 16
76473 Iffezheim
Telefon: +49 (7229) 187-0
Telefax: +49 (7229) 187-366
http://www.baden-racing.com

Ansprechpartner:
Peter Mühlfeit
freiwilliger PR
Telefon: +49 (176) 17229-315
E-Mail: presse@baden-racing.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel