6 Fakten zur digitalen Arbeitsanweisung

Im Zuge der Digitalisierung werden vermehrt digitale Technologien in klassische Handarbeitsplätze integriert. Obwohl die Nachfrage stetig zunimmt, verhalten sich die Entscheider in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) oft noch zurückhaltend. Nicht wenige fürchten zeitaufwändige Projekte und hohe Einführungskosten bei ohnehin schon ausgelasteten Ressourcen. Dass dem nicht so ist, und besonders der Mittelstand von digitalen Arbeitsanweisungen nur profitieren kann, zeigt die memex GmbH jetzt anhand von 6 handfesten Fakten.

Zu den Produkthighlights von memex gehört der Utility Film, mit dem sich zeitsparend und äußerst effektiv Produktionsabläufe visuell nachvollziehbar vermitteln lassen. Individualisierung und Variantenvielfalt wird durch die Darstellung von variantenspezifischen Montageschritten mit einzelnen kurzen Videoclips erreicht, die zur Laufzeit varianten-/ bzw. auftragsspezifisch aneinandergereiht werden. Unternehmen können diese Filme in Eigenregie leicht realisieren und in ihre jeweilige Produktionsumgebung integrieren.

„Im Gegensatz zu einer klassischen Text/Bild-Anweisung ist ein Utility Film sehr schnell erstellt“, betont Robert Rothenberger, Geschäftsführer bei memex. „Wir versprechen vom Erstkontakt über die Einführung eine schnelle und kosteneffiziente Realisation. Bei uns gibt es weder Zukunftsvisionen noch Endlosprojekte, sondern wir machen die Digitalisierung für den Mittelstand praktikabel. Was heute besprochen wird, kann morgen umgesetzt werden.“


6 Fakten über die Digitale Arbeitsanweisung Utility Film, die jedem Industrieentscheider bekannt sein sollten:

Fakt Nummer 1: Sofort und eigenständig umsetzbar

Das Einlernen und Nachmachen neuer Tätigkeiten kostet Zeit. Mit Videoclips von vier Sekunden für jeden Schritt, können Mitarbeiter neue Vorgänge bereits beim ersten Mal eigenständig und fehlerfrei umsetzen.

Indem der Utility-Film Anleitungen ohne Worte in bewegten Bildern liefert, macht er auch komplexere Arbeitsinhalte ohne Sprachbarrieren weltweit verfügbar. Dies verkürzt die Lernkurve und sichert Prozessstandards.

Fakt Nummer 2: Video-Instruktionen besitzen die höchste Akzeptanz

Den meisten Menschen fällt die Aufnahme visueller Informationen leichter. Der Utility Film ist daraufhin abgestimmt, Handlungswissen auf didaktisch einfache Art direkt zu vermitteln. Deshalb wird diese Form der Videoinstruktion häufig auch von global agierenden Unternehmen eingesetzt, wo die Qualifikation der eingesetzten Mitarbeiter oft große Unterschiede aufweist und lange Einarbeitungszeiten oder zentrale Trainingsveranstaltungen am Hauptstandort schlicht zu kostenaufwendig wären.

Fakt Nummer 3: Auf allen Endgeräten sofort einsetzbar

Ob Smartphone, Tablet, Maschinensteuerung, Projektor oder per Augmented Reality und Datenbrille: Die von der memex-Plattform bereitgestellten Inhalte funktionieren auf allen heutigen und zukünftigen Endgeräten und sorgen so für eine breite Akzeptanz sowohl bei den Anwendern auf dem Shopfloor als auch bei den IT-Verantwortlichen.

Fakt Nummer 4: Bereitstellung abhängig vom Vorwissen

Mit dem Utility Film bietet memex den Mitarbeitern auf dem Shopfloor nicht nur eine digitale Arbeitsanweisung für die täglichen Montagearbeiten als Instruktion, sondern darüber hinaus auch eine begleitende Qualifizierungs- und Wissensplattform. Das heißt, die Lösung begleitet den Mitarbeiter von der instruktiven Einarbeitung des ersten Arbeitstages bis hin zu allen zukünftigen Tätigkeitsfeldern. Der Werker kann so weitere Kenntnisse hinzulernen und seine Qualifikationen sukzessive ausweiten.

Fakt Nummer 5: Immer automatisch passend – zu jedem Auftrag

Egal was der Auftrag verlangt – das erforderliche Handlungswissen wird dem Werker von der memex Plattform direkt bereitgestellt. So beruht die Lösungsqualität im Wesentlichen auf drei Säulen: Dokumentieren, Instruieren, Qualifizieren. Dokumentieren bedeutet hier, dass die memex-Plattform das Wissen auf Shopfloor-Ebene langfristig sichert und dokumentiert.

Fakt Nummer 6: Digitale Arbeitsanweisungen sind mit RIVA schneller erstellt als jede andere Anweisung

Durch den speziellen memex Workflow, in Kombination mit der Erstellungs-App RIVA sparen Unternehmen viel Zeit und Projektkosten und fördern gleichzeitig die Mitarbeiterqualifizierung. Die Clips für die Arbeitsschritte werden erstellt, indem ein Vorgang zunächst einmal gezeigt wird. Die Software erstellt dann daraus automatisch ein interaktives Video. So benötigt die Erstellung eines Utility Films nicht länger als zweimal den Vorgang durchzuführen.

6 Fakten über Digitale Arbeitsanleitungen. Software für Arbeitsanweisungen mit Utility Film kann auch auf YouTube als Kurzfilm abgerufen werden

https://www.youtube.com/watch?v=WW1QVDwMRAk

oder zusammen mit weiteren Informationen unter: www.memex.eu

Über die memex GmbH

Die memex GmbH ist Erfinder und Wegbereiter von Utility Film. Diese Digitale Arbeits-anweisung befähigt Personen in kürzester Zeit, Prozesse bei der ersten Anwendung fehlerfrei durchzuführen. Mit dieser Technologie sind wir innovationsführend. Die memex GmbH ist Partner für Unternehmen mit einem hohen Anspruch in den Berei-chen Produktqualität und Mitarbeiterqualifizierung.

Im Jahre 2007 wurde die memex GmbH von Robert Rothenberger gegründet. Seit diesem Zeitpunkt konzentriert sich die memex GmbH auf die Standardisierung, die Verbreitung und die erfolgreiche Einführung von Utility Film in der Industrie.

www.memex.eu

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

memex GmbH
Eisenbahnstraße 59
73235 Dettingen unter Teck
Telefon: +49 (7021) 92800-0
Telefax: +49 (7021) 92800-17
http://memex-gmbh.com

Ansprechpartner:
Janosch Höhnel
Telefon: +49 (7021) 92800-15
E-Mail: hoehnel@memex.eu
Ralf M. Haaßengier
PRX Agentur für Public Relations GmbH
Telefon: +49 (711) 71899-03
E-Mail: ralf.haassengier@pr-x.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel