LG gibt Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2020 bekannt

LG Electronics Inc. (LG) gab gestern für das erste Quartal 2020 einen konsolidierten Umsatz von 14,73 Billionen KRW (12,45 Milliarden US-Dollar) und einen operativen Gewinn von 1,09 Billionen KRW (921,47 Millionen US-Dollar) bekannt. Trotz eines moderaten Rückgangs beim Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres verbesserte sich das operative Ergebnis gegenüber dem ersten Quartal 2019 um 21,1 Prozent. Dies ist erst das zweite Mal in der Unternehmensgeschichte, dass der operative Gewinn in einem Quartal die Marke von 1 Billion KRW überschritten hat. Die operative Gewinnspanne war die höchste in der Geschichte von LG für ein erstes Quartal.

Die LG Home Appliance & Air Solution Company erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 5,42 Billionen KRW (4,58 Milliarden US-Dollar) und ein operatives Ergebnis von 753,5 Milliarden KRW (636,8 Millionen US-Dollar). Der Umsatz lag nahezu gleichauf mit dem des ersten Quartals des Vorjahres. Hierbei wurde in Korea die während der Pandemie global abgeschwächte Nachfrage durch stärkere Verkäufe von Produkten ausgestattet mit der LG Dampftechnologie wie Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspüler und das LG Styler Kleidungspflegesystem als Folge des ausgeprägten Kundeninteresses an Lösungen für Gesundheit und Hygiene ausgeglichen. Das operative Ergebnis lag um 3,6 Prozent höher als im gleichen Vorjahreszeitraum, und die operative Gewinnspanne war die bisher höchste in der Unternehmensgeschichte von LG. Beides ist die Folge von Kostensenkungsmaßnahmen sowie eines gestiegenen Interesses an Premium-Produkten.


Die LG Home Entertainment Company meldet für das erste Quartal einen Umsatz in Höhe von 2,97 Billionen KRW (2,51 Milliarden US-Dollar) und damit einen Rückgang um 4,8 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum als Folge von Engpässen bei der Bauteilversorgung sowie einer schwächeren globalen Verbrauchernachfrage. Unter Berücksichtigung der in diesem Jahr geltenden geänderten Zuordnung von IT-Produkten von der Home Entertainment Company zur Business Solutions Company erhöhte sich das operative Ergebnis in Höhe von 325,8 Milliarden KRW (275,32 Millionen US-Dollar) um 31,7 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Dies ist eine Folge einer verbesserten betrieblichen Effizienz und einer Erweiterung des Angebotes an Premium-Geräten wie die OLED TVs und die NanoCell TVs. Angesichts der durch die Pandemie negativ beeinflussten Marktnachfrage passt das Unternehmen aktuell den Anteil der Premium-Produkte an, weitet den Online-Vertrieb aus und optimiert den Ressourcen-Input sowie das Asset-Management, um die Profitabilität weiter zu verbessern.

Die LG Mobile Communications Company wies im ersten Quartal einen Umsatz von 998,6 Milliarden KRW (843,9 Millionen US-Dollar) aus und konnte ihren operativen Verlust gegenüber dem Vorquartal auf 237,8 Milliarden KRW (200,96 Millionen US-Dollar) verringern. Der Umsatz ging gegenüber dem ersten Quartal des vergangenen Jahres um fast 34 Prozent zurück, hauptsächlich in Folge von fehlenden Zulieferungen durch chinesische Partner. Ferner wurden die Kosten durch Effizienzsteigerungen bei der Produktion und Vermarktung sowie durch kontinuierliche Maßnahmen, die Auswirkungen der Pandemie abzufedern, weiter eingedämmt. Die Markteinführung des neuen LG Velvet 5G Smartphones in Korea im zweiten Quartal wird mit einer geänderten Design-Philosophie, konkurrenzfähigen und gleichzeitig kostenbewussten Komponenten und verbesserten Online-Vertriebsmaßnahmen eine neue Richtung vorgeben.

Die LG Vehicle Components Company meldete im ersten Quartal einen Umsatz in Höhe von 1,32 Billionen KRW (1,11 Milliarden US-Dollar), entsprechend einem Rückgang um 2,1 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Der entstandene operative Verlust von 96,8 Milliarden KRW (81,8 Millionen US-Dollar) ist auf die Störung der Geschäftstätigkeit mit Automobilherstellern in den USA und in Europa zurückzuführen. Zur Minimierung der weiterhin bestehenden Risiken durch die Pandemie wird das Unternehmen seine Maßnahmen zur Optimierung der Supply Chain verstärken. Hierbei soll die schwächere Nachfrage der Automobilindustrie berücksichtigt und die Geschäftsstruktur durch weitere Kostensenkungen im zweiten Quartal verbessert werden.

Die LG Business Solutions Company generierte im ersten Quartal einen Umsatz von 1,71 Billionen KRW (1,44 Milliarden US-Dollar), was einer Steigerung um 3,5 Prozent im Jahresvergleich und um 18,8 Prozent gegenüber dem Vorquartal entspricht. Dies ist auf stärkere Verkäufe von Solarmodulen und IT-Produkten wie die LG gram Notebooks zurückzuführen. Der operative Gewinn von 212,2 Milliarden KRW (179,3 Millionen US-Dollar) lag um 26,3 Prozent höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres und um 159 Prozent höher als im Vorquartal, bedingt durch stärkere Umsätze mit Solarmodulen, einer stabilen Profitabilität bei Informationsdisplays und Innovationen im Bereich der Produktivität. Zur Minimierung weiterer Störungen durch die Pandemie verstärkt das Unternehmen seine Online-Vertriebsaktivitäten für IT-Produkte, um größere Anteile der Märkte für Telearbeit und Fernunterricht zu erobern.

Erläuterung der Wechselkurse für das erste Quartal 2020

Das ungeprüfte Quartalsergebnis von LG Electronics wurde auf der Basis der International Financial Reporting Standards (IFRS) für den am 31. März 2020 endenden Dreimonatszeitraum erstellt. Die Angaben in koreanischen Won (KRW) werden zum durchschnittlichen Wechselkurs im Dreimonatszeitraum für das betreffende Quartal in US-Dollar umgerechnet: 1.183,33 KRW pro USD.

Konferenz und Telekonferenz zu den Geschäftsergebnissen

LG Electronics veranstaltete am 29. April 2020 um 21:00 Uhr Korea Standard Time (12:00 Uhr GMT/UTC) eine Konferenz in englischer Sprache. Die entsprechende Präsentation kann auf der Internet-Seite von LG Electronics (www.lg.com/global/ir/reports/earning-release.jsp) heruntergeladen werden. Die Audio-Aufzeichnung der Pressekonferenz steht für einen Zeitraum von 30 Tagen nach Beendigung der Telekonferenz zur Verfügung. Sie können auf diese Aufzeichnung zugreifen, indem Sie +82 31 931 3100 wählen und nach Aufforderung den Passcode 142980# eingeben.

Weitere Informationen zu LG finden sich auf lg.de und presse.lg.de. 

Über die LG Electronics Deutschland GmbH

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in folgenden Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Solutions, Solar und Vehicle Components. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber eine Vielzahl von Preisen und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen "Life’s Good" dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter lg.com sowie lg.de/presse.

Über LG Electronics, Inc.

LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit Niederlassungen in fast allen Ländern weltweit und über 74.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2019 einen globalen Umsatz von 53 Milliarden US-Dollar. LG besteht aus fünf Business Units – Home Appliances & Air Solutions, Home Entertainment, Mobile Communication, Vehicle Components und Business-to-Business – und ist einer der international führenden Hersteller von Fernsehgeräten, Waschmaschinen, Kühlschränken, Klimageräten, Mobilgeräten, digitalen Displays und Komponenten für die Automobilindustrie. Das Unternehmen ist außerdem bekannt für seine LG SIGNATURE Premium-Modelle und ThinQ-Produkte auf der Basis von künstlicher Intelligenz. Informationen zu LG Electronics finden Sie unter LGnewsroom.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LG Electronics Deutschland GmbH
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
Telefon: +49 (180) 6115411
Telefax: +49 (2102) 7008777
http://www.lge.de

Ansprechpartner:
Caroline Funk
Senior Change and Innovation Manager
Telefon: +49 (6196) 5821-320
E-Mail: caroline.funk@lge.com
Valerie Egry
LG-One
Telefon: +49 (89) 800908-21
E-Mail: valerie.egry@lg-one.com
Josy König
LG-One Agentur
Telefon: +49 (89) 80090-816
Fax: +49 (89) 80090-810
E-Mail: josepha.koenig@lg-one.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel