„Hier und Jetzt“ – Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigen in Kooperation mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden junge Kunst in einer digitalen Outdoor-Ausstellung

Auf Initiative der „Artist’s Advocat“-Stipendiatin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), Lisa Maria Baier, und in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Bildende Künste Dresden (HfBK) präsentieren beide Institutionen vom 30. April 2020 bis zum 11. Juni 2020 die Outdoor-Aktion „Hier und Jetzt“. Auf fünf digitalen Stelen, die sich rund um das Residenzschloss und dem Gebäude der Kunsthochschule befinden, werden im Wechsel Arbeiten von 23 Dresdner Künstler*innen auf Bildschirmen präsentiert. Über einen QR-Code, der über das Smartphone eingescannt werden kann, erfahren Interessierte Zusatzinformationen über die Teilnehmer*innen.

Die Idee entstand als Reaktion auf die zurzeit geschlossenen Museen und Ausstellungsräume und soll dem Publikum ermöglichen, auch weiterhin als Ort der Begegnung und des kulturellen Austauschs zu bestehen und Menschen künstlerische Arbeiten zugänglich zu machen. Gleichzeitig bietet die Aktion den jungen Künstler*innen eine Plattform und bewahrt damit die Sichtbarkeit der Dresdner Kunstszene.

Das „Artist‘s Advocat“-Stipendium wurde gemeinsam mit der Kunsthochschule entwickelt und möchte die Zusammenarbeit zwischen Künstler*innen und Mitarbeiter*innen beider Institutionen stärken und intensivieren. Der in nachbarschaftlicher Manier entwickelte Outdoor-Rundgang „Hier und Jetzt“ bezieht Künstler*innen in den gesellschaftlichen Auftrag der SKD und der HfBK aktiv mit ein und reagiert so flexibel auf die aktuelle Situation.


Teilnehmende Künstler*innen sind:
ARTOURETTE, Grit Aulitzky, Lisa Maria Baier, Gyde Becker, Dana Berg, Elise Beutner, Felix Ermacora, Deborah Geppert, Wiebke Herrmann, Tilman Hornig, Claudia Kleiner, Ullrich Klose, Jan Kunze, Ludwig Kupfer, Moritz Liebig, Stephanie Lüning, Ruben Müller, Josef Panda, Polizeiklasse Dresden, Christian Rätsch, Daniel Rode, Anton Schön, Josefine Schulz.

Zusatzinformationen zu den Künstlerinnen erhalten Sie über www.skd.museum/hierundjetzt.Die SKD kommunizieren über #hierundjetzt und #supportyourlocals und #skdmuseum auf Social Media.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Taschenberg 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 4914-2000
Telefax: +49 (351) 4914-2001
http://www.skd.museum

Ansprechpartner:
Medien und Kommunikation
Telefon: +49 (351) 4914-2643
E-Mail: presse@skd.museum
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel