FTI GROUP: Alle Reisen bis einschließlich 14. Juni 2020 abgesagt

In Anlehnung an die Einschätzungen des Auswärtigen Amts setzt die Gruppe ihr Programm der Veranstaltermarken FTI Touristik, 5vorFlug, BigXtra und LAL Sprachreisen bis 14. Juni 2020 aus. Buchungen für ausgewählte Länder der FTI-Eigenanreise sind davon ausgenommen.

München, 30. April 2020 – Die FTI GROUP passt ihre Regelung aufgrund der weltweiten Situation und der aktuellen Einschätzung des Auswärtigen Amts abermals an und sagt für den deutschen Quellmarkt vorsorglich alle Reisen von FTI Touristik, 5vorFlug, BigXtra sowie LAL Sprachreisen mit Abreisen bis einschließlich 14. Juni 2020 ab. Ausgenommen davon sind Buchungen mit Abreisen vom 16. Mai bis einschließlich 14. Juni 2020 nach Deutschland, Österreich, Polen, in die Schweiz und in die Niederlande.

Sowohl Reisebüropartner als auch von den Absagen betroffene Gäste werden direkt kontaktiert und müssen nicht aktiv werden. Aufgrund der großen Anzahl der entsprechenden Buchungen bittet der Veranstalter lediglich um Geduld und Verständnis, falls es zu einer gewissen zeitlichen Verzögerung kommt.


„Wir orientieren uns mit dieser Entscheidung an den Aussagen des Auswärtigen Amts für die Urlaubsplanung. Gleichzeitig sehen wir uns in der Pflicht, unseren Gästen möglichst große Planungssicherheit zu verschaffen und sagen daher Reisen bis einschließlich 14. Juni 2020 ab. Gäste, deren Urlaub damit leider nun nicht mehr stattfinden kann, erhalten schriftlich von uns alle Informationen zur Stornierung, ihrem FTI-Urlaubsguthaben plus dem FTI-GROUP-Cash im Wert von 200 Euro sowie zu möglicher Rückerstattung“, sagt Ralph Schiller, FTI Group Managing Director.

Er erklärt weiter: „Von dieser Regelung klammern wir bewusst Buchungen für Urlaub in weiten Teilen unseres Eigenanreise-Bereichs aus. Grund dafür ist, dass wir mögliche bilaterale Vereinbarungen mit den genannten Ländern erwarten, die Einreise und Urlaubsaufenthalte vor dem 14. Juni 2020 ermöglichen. Gerade in Hinblick auf die Pfingstferien wollen wir dann Gästen entsprechende Optionen offen halten können. Sollten sich Gäste hierzu aber aktiv melden und stornieren oder umbuchen wollen, so können sie dies kostenfrei tun.“ 

Über die FTI Touristik GmbH

Die FTI GROUP steht mit ihren zahlreichen Marken und Tochterunternehmen an dritter Stelle aller Reiseveranstalter europaweit. Zu ihr gehören die FTI Touristik sowie der Kurzfristveranstalter 5vorFlug, der Mietwagenbroker driveFTI, das Online-Portal fly.de, der größte deutsche Sprachreiseveranstalter LAL Sprachreisen, die Destination Management Company Meeting Point International, die in über 40 Standorten weltweit aktiv ist, und der Veranstalter für Aktionsware BigXtra. Unter dem Dach des Hospitality-Unternehmens Meeting Point Hotels bündelt das Unternehmen seine fünf Hotelmarken LABRANDA Hotels & Resorts, Design Plus Hotels, Kairaba Hotels & Resorts, Club Sei sowie die Budgetmarke Lemon & Soul. Das Kreuzfahrtengeschäft der Gruppe wird durch den Veranstalter FTI Cruises repräsentiert. Die TVG Touristik Vertriebsgesellschaft mbH fasst die Franchisesysteme mit den Marken sonnenklar.TV Reisebüro, 5vorFlug und Flugbörse zusammen. Deutschlandweit vertreiben rund 10.000 Partneragenturen die FTI-Produkte. Wichtige Vertriebskanäle sind auch der TV-Reiseshoppingsender sonnenklar.TV, ein FTI GROUP Partner, sowie der Online-B2B-Anbieter für Unterkünfte Youtravel. Der Consolidator FTI Ticketshop ist für den Verkauf von Linienflugtickets zuständig. In Österreich ist FTI Touristik mit einer Niederlassung in Linz vertreten. Das Tochterunternehmen FTI Touristik AG mit Sitz in Basel vertritt den Reiseveranstalter in der Schweiz. Seit 2012 gehört der französische Reiseveranstalter FTI Voyages zur FTI GROUP. Mit FTI Reizen ist die Gruppe seit 2016 auch in den Niederlanden aktiv. Die Service-Center wie erf24, travianet und touristic24 übernehmen die Abwicklung zahlreicher Buchungen der FTI GROUP sowie externer Kunden. Die Gruppe mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit über 13.000 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2018/19 einen konsolidierten Umsatz von voraussichtlich rund 4,2 Milliarden Euro. Weitere Infos unter www.fti-group.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FTI Touristik GmbH
Landsberger Straße 88
80339 München
Telefon: +49 (89) 2525-0
Telefax: +49 (89) 2525-6565
http://www.fti.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel