10.000 Euro für Kinder- und Jugendprojekte

Die Menschen in Nürnberg und der Region halten zusammen – auch in schwierigen Zeiten. Dies zeigt auch die Spendenaktion „N-ERGIE für junge Menschen“ auf der Crowdfunding-Plattform der N-ERGIE, die Anfang April erfolgreich zu Ende ging: Von den insgesamt 28 Projekten, die Anfang März auf der N-ERGIE Crowd gestartet sind, haben 26 ihr Projektziel erreicht – viele haben die 100 Prozentmarke sogar weit überschritten.

Fünf ehrenamtliche Juroren prüften nach Abschluss der Aktion die erfolgreichen Projekte und entschieden darüber, wer von den 26 Projekten einen der sechs Jury-Preise im Wert von insgesamt 10.000 Euro erhält. Jeweils drei herausragende Projekte aus Nürnberg und der Region wurden für den Extrabonus ausgewählt:

1. Auf den beiden ersten Plätzen landeten der Mountain Activity Club e.V. aus Nürnberg und die Wasserwacht Schnaittach des BRK Nürnberger Land. Die beiden Projekte dürfen sich über jeweils 2.500 Euro freuen.


2. Die zweiten Plätze belegen We integrate e.V. aus Nürnberg und das SHG fOHRum aus Tuchenbach, die für ihre Arbeit jeweils 1.500 Euro erhalten.

3. Jeweils 1.000 Euro gehen an die Drittplatzierten Chancenreich e.V. aus Nürnberg und „Gross Werden“ gemeinnützige GmbH, Zirndorf, die jeweils auf dem dritten Platz rangieren.

Details zu den Preisträgern
Der Mountain Activity Club e.V. ist ein im Frühjahr 2015 gegründeter, gemeinnütziger Verein für Drogenprävention und Peerarbeit. Unter den Vereinsmitgliedern finden sich einerseits Menschen mit langjährigen Drogen- und Suchterfahrungen, Therapie- und Haftaufenthalten. Als erlebnisintensive „Konsumalternative“ bewährte sich der Alpinsport bzw. das Klettern.

Die Wasserwacht Schnaittach feiert 2021 ihr 75-jähriges Bestehen. Seit Jahren kümmert sie sich um den Nachwuchs und kann mittlerweile auf eine starke Jugendgruppe mit rund 40 Jugendlichen blicken. Die Wasserwacht Schnaittach kümmert sich um die Wachdienste an den Sommerwochenenden im Freibad Schnaittach, bietet Anfängerschwimmkurse für Vorschulkinder sowie Schwimmtrainings für Kinder und Jugendliche an und betreut die Ausbildung zum Rettungsschwimmer.

Der gemeinnützige Nürnberger Verein We integrate e.V. bietet Integrationsmaßnahmen für Flüchtlinge und andere Neuzugewanderte an. Dazu gehören vor allem sozialpädagogische Begleitmaßnahmen und Bildungsveranstaltungen. Der Verein kooperiert mit Beratungsstellen und sozialen Organisationen im Nürnberger Raum. Er kümmert sich insbesondere um Personen, die sich in einer sozialen oder wirtschaftlichen Notlage befinden. Außerdem hat der Verein das Ziel, die Chancengleichheit und soziale Teilhabe zu fördern.

Das SHG fOHRum ist eine Selbsthilfegruppe von Familien hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher im Raum Mittelfranken, die bereits seit über 20 Jahren Treffen zum Erfahrungsaustausch anbietet. Ein weiterer wichtiger Teil der Gruppe sind gemeinsame Ausflüge und Treffen der Kinder, bei denen sie merken, dass sie mit ihrem Handicap nicht alleine sind. Auch Kurse in Gebärdensprache gehören zum Angebot.

Die Initiative Chancenreich e. V. – durch Bildung zum Erfolg ist eine 2013 gegründete Privatinitiative aus Nürnberg, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne abgeschlossene Schulbildung unbürokratisch hilft, durch nachgeholte, staatlich anerkannte Schulabschlüsse einen Einstieg in eine geordnete Berufsausbildung zu finden, wenn andere Hilfen nicht zur Verfügung stehen.

„Gross Werden“ wurde 2009 mit dem Vorhaben gegründet, jungen Menschen mit schweren Startbedingungen die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben zu eröffnen. Oft gilt es kreative Wege zu finden, um persönliche und familiäre Stärken entdecken, entwickeln und Perspektiven eröffnen zu können.

Neue Wege bei „N-ERGIE für junge Menschen“: Das Crowdfunding
2020 ging die N-ERGIE mit ihrer Spendenaktion „N-ERGIE für junge Menschen“ neue Wege: Organisationen und Vereine, die sich für Kinder und Jugendliche engagieren, konnten ihre Projekte auf der N ERGIE Crowd unter www.n-ergie-crowd.de einstellen und dort für die Finanzierung werben. Das Ziel: Viele kleine Spenden von vielen Menschen führen letztlich zum Ziel – der Umsetzung jedes Projekts.

Innerhalb von 30 Tagen spendeten so 1.340 Unterstützer für den guten Zweck, sodass insgesamt 67.427 Euro zusammen gekommen sind. Davon stammen 28.530 Euro aus dem Fördertopf der N-ERGIE, die bei jeder Spende ab zehn Euro jeweils 30 Euro obendrauf gelegt hat.

Wir kümmern uns – auch jetzt
Aufgrund der Corona-Krise sind viele Vereine, Einrichtungen und Organisationen von abgesagten Veranstaltungen, ausbleibenden Mitteln und Einnahmen betroffen. Über die N-ERGIE Crowd unter www.n-ergie-crowd.de können diese weiterhin Geld für verschiedene Projekte in Nürnberg oder der Region sammeln.

Für alle Vereinsprojekte auf der Crowd stellt die N-ERGIE monatlich 500 Euro in einem Fördertopf zur Verfügung. Spendet jemand mindestens zehn Euro legt die N-ERGIE fünf Euro obendrauf. Auch der Restbetrag in Höhe von 1.470 Euro aus dem Fördertopf der Aktion „N-ERGIE für junge Menschen“, der ursprünglich 30.000 Euro betrug, fließt nun in den Fördertopf der N-ERGIE Crowd und kommt so allen neuen Projekten zugute, die ein Crowdfunding starten.

Die N-ERGIE ist einer der wichtigsten Förderer für Projekte und Veranstaltungen von Sport über Soziales bis Kultur in der Region. Mit der N-ERGIE Crowd hat der regionale Energieversorger neben seinen Sponsoring- und Spendenaktivitäten eine zusätzliche Möglichkeit geschaffen, noch mehr Projekte zu fördern, die den Menschen in Nürnberg und der Region zugutekommen.

Weitere Informationen unter www.n-ergie-crowd.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

N-ERGIE Aktiengesellschaft
Am Plärrer 43
90338 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 802-01
Telefax: +49 (911) 802-3780
http://www.n-ergie.de

Ansprechpartner:
Silke Weiß
Pressereferentin
Telefon: +49 (911) 802-58067
Fax: +49 (911) 802-58053
E-Mail: silke.weiß@n-ergie.d
Heidi Willer
Pressesprecherin
Telefon: +49 (911) 802-58050
Fax: +49 (911) 802-58053
E-Mail: presse@n-ergie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel