Wertstoffhof Schörlingstraße wieder geschlossen

.

  • aha-Beschäftigte wurden bei der Verkehrsregelung bedroht
  • Neue Anlieferregelung ab morgigem Donnerstag

Der Wertstoffhof Schörlingstraße ist heute um 11 Uhr erneut vorübergehend geschlossen worden. Aufgrund des großen Andrangs von Anlieferern und der Regelung, dass nur jede zweite Parkbucht angefahren werden darf, kam es im Umfeld des Wertstoffhofs zu erheblichen Beeinträchtigungen, sodass auch der Öffentliche Personennahverkehr beeinträchtigt wurde. aha-Beschäftigte wurden bei der Verkehrsregelung bedroht. Um den Verkehrsfluss zu gewährleisten und Gefahrensituationen abzuwenden, hat die Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) in Absprache mit der Polizei den Wertstoffhof erneut vorübergehend geschlossen.


Um eine Entzerrung des Anlieferverkehrs zu ermöglichen, gilt für alle geöffneten Wertstoffhöfe ab Donnerstag, 30. April, eine neue Anlieferregelung. An geraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge anliefern, deren Kennzeichen auf eine gerade Ziffer enden. Am 30. April, am 2. Mai und fortlaufend an geraden Kalendertagen also ein Auto mit dem Kennzeichen: H-X 0002. An ungeraden Kalendertagen dürfen nur Fahrzeuge mit einer ungeraden Endziffer auf dem Kennzeichen anliefern. Am 5. Mai etwa ein Auto mit dem Kennzeichen: H-X 0001.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover K.d.ö.R.
Karl-Wiechert-Allee 60c
30625 Hannover
Telefon: +49 (511) 9911-0
Telefax: +49 (511) 9911-30895
http://www.aha-region.de/

Ansprechpartner:
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (511) 9911479-91
Fax: +49 (511) 9911479-82
E-Mail: kommunikation@aha-region.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel