Enforce Tac und U.T.SEC abgesagt für 2020

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie und deren globalen Auswirkungen hat die NürnbergMesse entschieden, nun auch die Enforce Tac und U.T.SEC im September 2020 nicht durchzuführen. Die gesundheitspolitische und die damit verbundene wirtschaftliche Lage stellt die Branche vor bis dato unbekannte Herausforderungen, einhergehend u.a. mit Umsatzrückgängen und Produktionsstopps. Gleichzeitig erschweren für die Messeteilnehmer vielerorts eine eingeschränkte Geschäftstätigkeit durch behördliche Anordnungen sowie internationale Reiserestriktionen die Planung und Vorbereitung ihrer Beteiligung.

„Vielen Dank an dieser Stelle für die vertrauensvollen und konstruktiven Gespräche mit zahlreichen Branchenvertretern in den letzten Tagen. Dieser Austausch hat uns bei der Entscheidungsfindung sehr unterstützt. Auch für die Enforce Tac und U.T.SEC gilt, dass wir als NürnbergMesse für Aussteller und Besucher ein besonderes Erlebnis schaffen und den vielfältigen Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen ermöglichen wollen. Unter dem Einfluss der Corona-Krise lässt sich das leider nicht auf dem gewohnt hohen Qualitätsniveau realisieren“, so Thomas Preutenborbeck, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse.


Save the Date: Enforce Tac und U.T.SEC im März 2021
Die nächste Enforce Tac und U.T.SEC wird vom 10. bis 11. März 2021 stattfinden. Die Veranstaltung kehrt damit zurück zum bewährten Termin im Frühjahr und liegt wieder im Vorfeld der IWA OutdoorClassics. „Damit kommen wir auch dem Wunsch vieler Aussteller und Besucher nach und es können wieder die Synergien der drei hochkarätigen Messen genutzt werden. Der Bedarf an Information und Austausch wird nach dieser Krise größer sein denn je“, so Frank Venjakob, Abteilungsleiter der Enforce Tac und U.T.SEC weiter. „Deshalb richten wir jetzt den Blick nach vorne und stellen die Weichen für das nächste Jahr.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
90471 Nürnberg
Telefon: +49 (911) 8606-0
Telefax: +49 (911) 8606-8640
http://www.nuernbergmesse.de

Ansprechpartner:
Kristina Albert
Telefon: +49 (911) 860688-75
Fax: +49 (911) 86061288-75
E-Mail: kristina.albert@nuernbergmesse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel