Silhouette International spendet 20.000 evil eye-Brillen an das Rote Kreuz

In den letzten Wochen ist der Bedarf an Schutzausrüstung wie Bekleidung, Masken und Brillen aufgrund der globalen COVID-19 Situation um ein Vielfaches gestiegen. Die hohe Nachfrage führt weltweit zu Engpässen von essenzieller Schutzausrüstung, vor allem im medizinischen Sektor. Für Silhouette International ist es eine Herzensangelegenheit, das Gesundheitspersonal in der schwierigen Zeit mit der benötigten Ausrüstung zu unterstützen. Der Premium-Brillenhersteller mit Sitz in Linz (Oberösterreich) stellt dem Österreichischen Roten Kreuz eine Sachspende von 20.000 evil eye-Brillen zur Verfügung. evil eye ist die neue Sportbrillenmarke aus dem Hause Silhouette. 5.000 Stück der Brillen werden an die Rotkreuz-Mitarbeiter in Oberösterreich verteilt, die weiteren 15.000 Stück in den restlichen österreichischen Bundesländern. Die Brillen können beispielsweise von den mobilen Probenentnahme-Teams sowie in den COVID-19 Drive-in Teststationen verwendet werden.

Als Soforthilfe übergab Silhouette International bereits 800 Brillen des evil eye Modells trace pro mit klarem Filter an das Oberösterreichische Rote Kreuz. Es konnten sich also schon die ersten Mitarbeiter von der Funktionalität und dem Tragekomfort überzeugen. Momentan arbeitet die Fertigung am Heimatstandort in Linz an einer Sonderproduktion der evil eye Modelle epyx-x und epyx-y. Ebenfalls mit Klarglas ausgestattet, stellt Silhouette International diese Modelle in etwa drei Wochen als weitere Sachspende zur Verfügung.


Österreichische Qualität als tatkräftige Unterstützung

Die evil eye Modelle eignen sich aufgrund der starken Wölbung und dem damit einhergehenden vorteilhaften Abschluss der Fassung mit dem Gesicht, der perfekten Passform, der enormen Leichtigkeit sowie dem angenehmen Tragekomfort optimal für die Mitarbeiter des Österreichischen Roten Kreuzes. Dank des stabilen Rahmenmaterials und den Bügeln mit Traktion-Grip-Einlagen für rutschfesten Sitz, sind die Träger bei anspruchsvollen Arbeitsbedingungen und bei den ansteigenden Temperaturen im Frühsommer bestens ausgerüstet. Die Klargläser aus bruchfestem Polycarbonat mit Anti-Fog-Ausstattung für garantierte Beschlagfreiheit und Double-Snap-Nose sorgen für einen sicheren Sitz auf jeder Nase und schützen zu 100 Prozent vor schädlicher UV A-, B- und C-Strahlung (UV 400).

Beide evil eye Modelle können bei Bedarf auf eigene Kosten vom Träger bei einem evil eye Fachoptiker mit der entsprechenden optischen Verglasung ausgestattet und nachgerüstet werden.

Weitere Informationen auf www.evileye.com

Über die evil eye / Silhouette International Schmied AG

evil eye stammt aus dem Hause Silhouette International. Das Familienunternehmen mit Sitz in Linz (Österreich) entwickelt und fertigt seit über 25 Jahren hochfunktionelle Sportbrillen. Sämtliche evil eye Sportbrillen werden in Österreich gefertigt und können mit optischen Gläsern in individueller Sehstärke verglast werden – ebenfalls in Linz gefertigt. Silhouette International hat weltweit rund 1600 Mitarbeiter, zwei eigene Werke (Österreich und Tschechien) und betreibt Vertriebsniederlassungen in 13 Ländern. www.evileye.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

evil eye / Silhouette International Schmied AG
Postfach 538
A4020 Linz (Austria)
Telefon: +43 (732) 3848-0
http://www.evileye.com

Ansprechpartner:
Till Gottbrath
Telefon: +49 (89) 307666-45
E-Mail: evileye@k-g-k.com
Sara Bassano
Telefon: +49 (89) 307666-45
E-Mail: evileye@k-g-k.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel