Quest Software ernennt Patrick Nichols zum neuen CEO

Quest Software, ein global agierender Anbieter von Systemmanagement-, Datenschutz- und Sicherheitssoftware, hat Patrick Nichols zum neuen Chief Executive Officer des Unternehmens ernannt. Nichols ist ein ausgewiesener Experte für Software-Technologie, verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung mit strategischer Planung und Business Development und wird das Unternehmen durch die nächste Wachstumsphase führen. Sein Vorgänger als CEO von Quest, Mike Kohlsdorf, wechselt als Präsident an die Spitze von Francisco Partners Consulting.

„Quest ist in allen Geschäftsbereichen bestens für weiteres Wachstum aufgestellt, einschließlich seines umfangreichen Lösungsportfolios“, sagt Kohlsdorf. „Nichols‘ klares Bekenntnis zu Kundenbindung, Unterstützung der Mitarbeiter und Produktinnovation wird nicht allein die Quest-Unternehmenskultur bereichern. Es wird uns auch erlauben, neue Wege zu beschreiten und Best Practices zu etablieren, die wir in der aktuellen Phase der Geschichte benötigen, welche uns alle vor ungekannte Herausforderungen stellt.“


Bevor er zu Quest kam, war Nichols CEO der Corel Corporation, wo er eine ergebnisorientierte Kultur pflegte und eine starke Produkt-Suite aufbaute, mit Schwerpunkt auf professioneller Design-, Kollaborations- und Knowledge-Software für 100 Millionen Kunden. Unter seiner Führung konnte Corel seine Wachstumsrate drastisch steigern. Er trieb dabei eine erfolgreiche Verlagerung des Geschäftsschwerpunkts voran, die nachhaltig zu steigenden Einnahmen und einer verbesserten Ertragslage führte. Darüber hinaus war Patrick Nichols für zahlreiche erfolgreiche Akquisitionen verantwortlich, die das Portfolio von Corel stärkten, um den neuen geschäftlichen Herausforderungen der Kunden gerecht zu werden. Vor seiner Tätigkeit bei Corel war er in leitenden Positionen, im Produktmanagement sowie im technischen Consulting für verschiedene marktführende Softwareunternehmen tätig.

„Weltweit sind Branchen derzeit mit einzigartigen Herausforderungen konfrontiert, während sie gleichzeitig für ihre Stakeholder neue Wege in Sachen Entwicklung, Planung und Betreuung beschreiten“, so Nichols. „Wir sind da keine Ausnahme und ich freue mich darauf, Quest bei der Weiterentwicklung seines unglaublichen Lösungsportfolios zu führen und das Tempo unserer Fusionen und Übernahmen zu erhöhen, um die fortschrittlichste Technologie für IT-Management zu liefern. Ich richte mein Hauptaugenmerk auf den Erfolg unserer Kunden, die Stärkung unserer Mitarbeiter sowie die Unterstützung unserer Partner, um strategisch einen großen Schritt nach vorne zu machen.“

„Es ist ein günstiger Zeitpunkt, um aus der starken Dynamik Kapital zu schlagen, die Quest entwickelt hat“, betont Brian Decker, Partner bei Francisco Partners. „Die Zukunft ist glänzend für Quest, und wir freuen uns darauf, gemeinsam unter Führung von Patrick Nichols diesen Weg zu beschreiten.“

Über Quest Software Inc.

Quest bietet Softwarelösungen für die sich schnell verändernde Welt der Unternehmens-IT, die dazu beitragen, die Herausforderungen zu vereinfachen, die durch Datenexplosionen, Cloud-Expansionen, hybride Rechenzentren, Sicherheitsbedrohungen und gesetzliche Anforderungen entstehen. Das Unternehmen ist ein globaler Anbieter für 130.000 Unternehmen in 100 Ländern, darunter 95% der Fortune 500 und 90% der Global 1000. Seit 1987 hat Quest ein Portfolio von Lösungen aufgebaut, das heute Datenbankmanagement, Datenschutz, Identitäts- und Zugriffsmanagement, Microsoft-Plattformmanagement und Unified Endpoint Management umfasst. Mit Quest verbringen Unternehmen weniger Zeit mit der IT-Administration und mehr Zeit mit Geschäftsinnovationen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.quest.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Quest Software Inc.
Dachauer Str. 37
80335 München
Telefon: +49 (89) 80090815
http://www.quest.com

Ansprechpartner:
Matthias Uhl
AxiCom GmbH
Telefon: +49 (89) 800908-19
E-Mail: matthias.uhl@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel