Helvetia konstituiert Schweizer Geschäftsleitung

Wie im Dezember 2019 angekündigt übernimmt Martin Jara als CEO Schweiz per 1. Mai 2020 die Leitung des Schweizer Geschäfts von Helvetia. In der Geschäftsleitung Schweiz wird ergänzend zu den bisherigen Einheiten der Bereich Kunden- & Marktmanagement unter der Leitung von Martin Tschopp geschaffen. Hedwig Ulmer Busenhart übernimmt ab 1. Juli 2020 die Leitung des Bereichs Berufliche Vorsorge von Donald Desax.

Im Dezember 2019 hat Helvetia Versicherungen angekündigt, die Führungsstruktur im Hinblick auf die kommende Strategieperiode anzupassen. Martin Jara übernimmt per 1. Mai 2020 als CEO Schweiz und Mitglied der Konzernleitung die Verantwortung für den Heimmarkt. Die Schweizer Einheiten «Private Vorsorge», «Berufliche Vorsorge», «Nicht-Leben» und «Vertrieb» werden in einer Geschäftsleitung Schweiz zusammengefasst.


Martin Tschopp führt das Kunden- & Marktmanagement von Helvetia Schweiz

In der Geschäftsleitung Schweiz wird zudem neu die Rolle des Chief Customer Officers geschaffen. Dieser ist bereichsübergreifend für die kundenzentrierte Angebots- und Prozessgestaltung, die Kundenansprache und die Marktbearbeitung verantwortlich. Ausserdem wird im Kunden- & Marktmanagement die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Partnerschaften angesiedelt. Hierzu werden im ersten Schritt Smile und MoneyPark in diesen Bereich überführt.

Die Leitung des Kunden- & Marktmanagements wird von Martin Tschopp übernommen, der seit 2017 die Unternehmensentwicklung von Helvetia leitet. «Mit Martin Tschopp konnten wir eine führungsstarke Persönlichkeit für die Rolle des Chief Customer Officers gewinnen und werden von seiner grossen Erfahrung in Themen wie Customer Experience oder dem agilen Entwickeln neuer Geschäftsmodelle profitieren», erklärt Martin Jara, neuer CEO Schweiz von Helvetia.

Hedwig Ulmer wird neue Leiterin des Bereichs Berufliche Vorsorge

Im letzten Dezember hat Donald Desax, Leiter des Marktbereichs Berufliche Vorsorge, angekündigt, auf eigenen Wunsch im Jahr 2020 in den Ruhestand zu treten. Neue Leiterin Berufliche Vorsorge und Mitglied der Geschäftsleitung Schweiz wird ab 1. Juli 2020 Hedwig Ulmer Busenhart. Sie leitet seit 2017 das Ressort Aktuariat Leben Schweiz und war in dieser Funktion mitverantwortlich für die Neugestaltung des Kollektiv-Lebentarifs von Helvetia im letzten Jahr. Seit 2018 leitet sie zudem die Arbeitsgruppe Vollversicherung der Technischen Kommission Leben des Schweizerischen Versicherungsverbands, womit sie eng in die Diskussionen mit der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA zur Ausgestaltung der regulatorischen Vorschriften für die Kollektivversicherung involviert war. «Mit Hedwig Ulmer übernimmt eine ausgewiesene Kennerin des Lebensversicherungsgeschäfts mit langjähriger Führungserfahrung und grossem Leistungsausweis die Nachfolge von Donald Desax», kommentiert Martin Jara.

Finanzen und Human Resources werden Teil der erweiterten Geschäftsleitung

Als Mitglieder der erweiterten Geschäftsleitung Schweiz werden Matthias Trunz und Hamiyet Dogan die Geschäftsleitung Schweiz ergänzen. Matthias Trunz wird für die Finanzen des Ländermarkts Schweiz verantwortlich zeichnen. Hamiyet Dogan wird den Bereich Human Resources in der Schweiz leiten. Zudem wird Achim Baumstark, Group CTO, die Geschäftsleitung Schweiz als ständiger Beisitzer unterstützen. Er wird eine stringente Umsetzung der Schweizer IT- und Transformationsprojekte sicherstellen, die in Einklang mit den strategischen Modernisierungsnahmen der Gruppe steht. Martin Jara zeigt sich zufrieden über die Besetzung der Geschäftsleitung Schweiz: «Helvetia ist in der Schweiz schlagkräftig aufgestellt, um unsere Aktivitäten im Heimmarkt zielgerichtet und kraftvoll voranzutreiben sowie das Schweizer Geschäft in die neue Strategieperiode zu führen.»

Haftungsausschluss

Dieses Dokument wurde von der Helvetia Gruppe erstellt und darf vom Empfänger ohne die Zustimmung der Helvetia Gruppe weder kopiert noch abgeändert, angeboten, verkauft oder sonst wie an Drittpersonen abgegeben werden. Massgeblich und verbindlich ist jeweils die deutsche Fassung des Dokuments. Versionen des Dokuments in anderen Sprachen dienen lediglich Informationszwecken. Es wurden alle zumutbaren Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass die hier dargelegten Sachverhalte richtig und alle hier enthaltenen Meinungen fair und angemessen sind. Informationen und Zahlenangaben aus externen Quellen dürfen nicht als von der Helvetia Gruppe für richtig befunden oder bestätigt verstanden werden. Weder die Helvetia Gruppe als solche noch ihre Organe, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Berater oder sonstige Personen haften für Verluste, die mittelbar oder unmittelbar aus der Nutzung dieser Informationen erwachsen. Die in diesem Dokument dargelegten Fakten und Informationen sind möglichst aktuell, können sich aber in der Zukunft ändern. Sowohl die Helvetia Gruppe als solche als auch ihre Organe, leitenden Angestellten, Mitarbeiter und Berater oder sonstige Personen lehnen jede ausdrückliche oder implizite Haftung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der in diesem Dokument enthaltenen Informationen ab.

Dieses Dokument kann Prognosen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen im Zusammenhang mit der Helvetia Gruppe enthalten, die naturgemäss mit allgemeinen wie auch spezifischen Risiken und Unsicherheiten verbunden sind, und es besteht die Gefahr, dass sich die Prognosen, Voraussagen, Pläne und anderen expliziten oder impliziten Inhalte zukunftsgerichteter Aussagen als unzutreffend herausstellen. Wir machen darauf aufmerksam, dass eine Reihe wichtiger Faktoren dazu beitragen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse in hohem Masse von den Plänen, Zielsetzungen, Erwartungen, Schätzungen und Absichten, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen, abweichen. Zu diesen Faktoren gehören: (1) Änderungen der allgemeinen Wirtschaftslage namentlich auf den Märkten, auf denen wir tätig sind, (2) Entwicklung der Finanzmärkte, (3) Zinssatzänderungen, (4) Wechselkursfluktuationen, (5) Änderungen der Gesetze und Verordnungen einschliesslich der Rechnungslegungsgrundsätze und Bilanzierungspraktiken, (6) Risiken in Verbindung mit der Umsetzung unserer Geschäftsstrategien, (7) Häufigkeit, Umfang und allgemeine Entwicklung der Versicherungsfälle, (8) Sterblichkeits- und Morbiditätsrate, (9) Erneuerungs- und Verfallsraten von Policen sowie (10) Realisierung von Skalen- und Verbundeffekten. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass die vorstehende Liste wichtiger Faktoren nicht vollständig ist. Bei der Bewertung zukunftsgerichteter Aussagen sollten Sie daher die genannten Faktoren und andere Ungewissheiten sorgfältig prüfen. Alle zukunftsgerichteten Aussagen gründen auf Informationen, die der Helvetia Gruppe am Tag ihrer Veröffentlichung zur Verfügung standen; die Helvetia Gruppe ist nur dann zur Aktualisierung dieser Aussagen verpflichtet, wenn die geltenden Gesetze dies verlangen.

Über die Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG

Die Helvetia Gruppe ist in über 160 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, internationalen Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen im Heimmarkt Schweiz sowie in den im Marktbereich Europa zusammengefassten Ländern Deutschland, Italien, Österreich und Spanien. Ebenso ist Helvetia mit dem Marktbereich Specialty Markets in Frankreich und über ausgewählte Destinationen weltweit präsent. Schliesslich organisiert sie Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen.

Helvetia ist im Leben- und im Nicht-Lebengeschäft aktiv; darüber hinaus bietet sie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen und Rückversicherungen an. Der Fokus der Geschäftstätigkeit liegt auf Privatkunden sowie auf kleinen und mittleren Unternehmen bis hin zum grösseren Gewerbe. Die Gesellschaft erbringt mit rund 6 800 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 5 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 9.45 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2019 ein IFRS-Ergebnis nach Steuern von CHF 538.1 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Helvetia Schweizerische Lebensversicherungsgesellschaft AG
St. Alban-Anlage 26
CH4002 Basel
Telefon: +41 (58) 280-1000
Telefax: +41 (58) 280-1001
http://www.helvetia.ch

Ansprechpartner:
Jonas Grossniklaus
Telefon: +41 (58) 2801931
E-Mail: media.relations@helvetia.ch
Susanne Tengler
Leiterin Investor Relations
Telefon: +41 (58) 28057-79
E-Mail: investor.relations@helvetia.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel