Art on the Beat

Auf der neuen Website www.art-on-the-beat.com präsentiert der Kunstbuchverlag Hatje Cantz ab sofort in Zusammenarbeit mit Künstlern, Autoren, Museen und Herausgebern Podcasts, Videos und multimediale Inhalte zu den Projekten und Büchern.

Unter dem Motto »Art on the Beat« feiert der Kunstbuchverlag Hatje Cantz 2020 sein 75-jähriges Jubiläum und startet aus diesem Anlass ein neues Onlineangebot. Auf der Website www.art-on-the-beat.com stellt der Verlag ab sofort wie in einem Schaufenster für seine Leserinnen und Leser digitale Inhalte zu Büchern und Ausstellungen zur Verfügung.

Den Anfang macht unter anderem ein Podcast des Kunsthistorischen Museums Wien mit einem Gespräch der Kuratoren der Ausstellung Beethoven bewegt und ein Film der Fotografin Kate Bellm zu ihrem Buch Amor. Es folgen eine Lesung mit Ulf Küster aus seinem Band Hopper A–Z sowie Podcasts mit dem Architekten und Mitherausgeber des Buches Age Inclusive Public Space, Dominique Hauderowicz, und dem Künstler Brad Downey über sein in Kürze erscheinendes Buch Slapstick Formalism.


Die Website wird fortlaufend erweitert mit vielseitigen Inhalten wie Gesprächen zu den Büchern, Videos, Bildern oder Veranstaltungsankündigungen. Auf diese Weise bildet sie in dieser Ausnahmezeit eine eigene Plattform für Begegnungen und Verständigung über jene Inhalte, die den Verlag, die Künstler, die Museen, die Kuratoren und Autoren mit allen Interessierten verbinden.

»Mit Art on the Beat erzählen wir spannende Geschichten über die Kunst und ihren Kontext, über die Gegenwart und die Zukunft der Bücher, und machen sie in allen Formaten, die uns zur Verfügung stehen, neu erlebbar«, so Verlagsleiterin Nicola von Velsen. »Uns ist es dabei wichtig, nach einem Dreivierteljahrhundert Verlagsgeschichte kompetenter Partner für Museumsmacher, Künstler und den Handel zu sein – inhaltlich und in der Art und Weise, wie wir arbeiten und Kunst zu Rezipienten bringen«, ergänzt Dr. Sven Fund, Geschäftsführer von Hatje Cantz.

Das dynamische Jubiläumslogo wurde entworfen von Torsten Köchlin und Joana Katte.

 

Über die Hatje Cantz Verlag GmbH

Hatje Cantz ist ein führender Fachverlag für Kunst, Architektur und Fotografie. Seit 1945 produziert und verlegt Hatje Cantz mit fundierter Expertise, Begeisterung für das Handwerk und einem konsequent hohen Qualitätsanspruch individuelle Publikationen.

Hatje Cantz versteht sich, insbesondere auch im digitalen Zeitalter, als Bindeglied zwischen Museen, Künstlern, Galerien, Sammlern und Kunstinteressierten. Die Vermittlung von Wissen – inhaltlich wie visuell – sowie die Begeisterung für Kunst stehen stets im Fokus des Engagements.

www.hatjecantz.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hatje Cantz Verlag GmbH
Mommsenstraße 27
10629 Berlin
Telefon: +49 (30) 3464678-00
Telefax: +49 (30) 3464678-29
http://www.hatjecantz.de

Ansprechpartner:
Jennifer Berndt
Junior PR-Manager
Telefon: +49 (30) 3464678-23
E-Mail: presse@hatjecantz.de
Max Schadow
Junior Pressereferent |
Telefon: +49 (30) 3464678-23
E-Mail: presse@hatjecantz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel