Landschaftsgärtnerin Mareike Dolderer gewinnt bundesweiten Bildungspreis 2020

Zu den Gewinnern in der Kategorie Fortbildung gehört Mareike Dolderer, Meisterin und Technikerin der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau (GaLaBau) bei der Hermann Kutter GmbH & Co. KG. Damit unterstreicht das Unternehmen aus Memmingen seine Stellung als Top-Ausbildungsbetrieb in Deutschland.

Mit der jährlichen Auszeichnung in den beiden Kategorien Ausbildung und Fortbildung prämiert der bundesweite Branchenverband der Landschaftsgärtner engagierte Nachwuchskräfte, die sich durch außergewöhnliche Leistungen und motiviertes Wirken für den Berufsstand hervortun. Eine fachkundige Jury, bestehend aus fünf Mitgliedern des BGL-Ausschusses Berufsbildung, darunter Dietmar Lindner, Vizepräsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V., ermittelte die Gewinner. Alle Preisträger dürfen sich über 1.000 Euro Preisgeld und einen Bildungsgutschein im Wert von 1.500 Euro freuen. Den Bildungsgutschein möchte Dolderer für Seminare einsetzen, die ihr dabei helfen, Auszubildende, Belegschaft und den GaLaBau-Berufsstand bestmöglich im Unternehmen und in der Öffentlichkeit zu vertreten.


Die heute 29jährige Mareike Dolderer schloss im Juli 2011 ihre auf zwei Jahre verkürzte Ausbildung zur Landschaftsgärtnerin beim Sportanlagenbauer Hermann Kutter erfolgreich ab. Im Juli 2018 erwarb sie den Meisterbrief, im Sommer 2019 den Technikerbrief an der Staatlichen Meister- und Technikerschule für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim. Zwei Monate war sie dann als Pilgerin auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela unterwegs. Seit November 2019 arbeitet sie als Personalreferentin bei Hermann Kutter. In dieser neu geschaffenen Stelle kann die engagierte Mitarbeiterin ihre Stärken voll ausspielen.

Zur Bewerberauswahl erläutert der bayerische Vizepräsident Lindner: „Die Vielfältigkeit der beruflichen Werdegänge der Nachwuchskräfte machte den Auswahlprozess für die Jury spannend und gleichzeitig schwierig. Die Fachkräfte haben bereits Wettbewerbe gewonnen, sich in der Ausbildung besonders engagiert und sich Führungspositionen erarbeitet. Allen Bewerberinnen und Bewerbern gilt mein ausdrücklicher Dank! Leider kann natürlich nicht jeder gewinnen. Aber alle Bewerbungen zeigen, was für ein riesiges Leistungspotenzial bei den jungen Landschaftsgärtnerinnen und -gärtnern vorhanden ist.“

In der Kategorie Fortbildung zeichnete der BGL neben Mareike Dolderer noch zwei weitere Fachkräfte aus: Uwe Klein von Bergles und Schauer Garten- und Landschaftsbau aus Nersingen, Landkreis Neu-Ulm und Rebecca Howcroft aus Nordrhein-Westfalen. In der Kategorie Ausbildung gewannen Kassandra Eißrich aus Mecklenburg-Vorpommern, Gevara Abdallah aus Baden-Württemberg und Jonathan Otto aus Brandenburg. Die Preisverleihung findet am 17. September 2020 auf der Messe GaLaBau in Nürnberg statt.

Über Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V.

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V. (VGL Bayern) ist der Wirtschafts- und Arbeitgeberverband für die Branche Garten- und Landschaftsbau in Bayern. Der Branchenumsatz betrug 1,215 Milliarden Euro in 2019. Die Mitgliedschaft für gewerbliche Unternehmen erfolgt auf freiwilliger Basis und erfordert einen Fachkundenachweis sowie die Erbringung von Qualitätsnachweisen. Arbeitsschwerpunkte des VGL Bayern sind Rechts- und Fachberatung, Förderung der Ausbildung, Presse-/Öffentlichkeitsarbeit sowie die Vertretung der Arbeitgeberinteressen in Wirtschaft und Politik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V.
Lehárstraße 1
82166 Gräfelfing bei München
Telefon: +49 (89) 829145-0
Telefax: +49 (89) 83401-40
http://www.galabau-bayern.de

Ansprechpartner:
Jochen Henning
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (89) 829145-45
Fax: +49 (89) 829145-46
E-Mail: henning@galabau-bayern.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel