BLSV-Präsident Jörg Ammon: „Für uns alle muss die Gesundheit und der Schutz der Menschen, der Athleten, Trainer, Zuschauer und Fans an oberster Stelle stehen.“

Die Entscheidung ist gefallen: Die vom 24. Juli bis zum 9. August geplanten Olympischen Spiele in Tokio wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt und um ein Jahr auf 2021 verschoben. Auch der Präsident des Bayerischen Landes-Sportverbandes, Jörg Ammon, hat sich zur Absage geäußert.

Jörg Ammon (Präsident BLSV):


„Die Welt hat sicher durch die Corona-Pandemie derzeit ganz andere Sorgen als Ge-danken an ein solches Sportereignis. Schon die Situation bei uns in Europa, besonders in Italien, aber auch bei uns in Deutschland und in Bayern ist sehr schwie-rig und sehr ernst. Man muss konstatieren, dass wir die Eindämmung der Ausbreitung des Virus weltweit noch gar nicht im Griff haben, geschweige denn ein Impfstoff ent-wickelt wurde. Aktuell wäre es unvorstellbar, dass im Juli/August dieses Jahres mehr als 10.000 Athleten zu den Olympischen und Paralympischen Spielen in Japan zusammenkommen und zusammen mit vielen Zuschauern, Betreu-ern und Japanern ein unbeschwertes Sportfest feiern – auch unter dem Aspekt, dass durch diese erneuten, weltweiten Reisebewegungen einer neuerlichen Virusausbrei-tung nicht wieder Vorschub geleistet wird.. Für uns alle muss die Gesundheit und der Schutz der Menschen, der Athleten, Trainer, Zuschauer und Fans an oberster Stelle stehen.”

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Bayerischer Landes-Sportverband e.V.
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München
Telefon: +49 (89) 15702-0
Telefax: +49 (89) 15702-444
http://www.blsv.de

Ansprechpartner:
Public Relations
E-Mail: presse@blsv.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel