Praxisnahe Darstellung von Flüssiggas mit besonderem Fokus auf die Energiewende

Die aktuelle Buchneuerscheinung des VDE VERLAGs stellt Flüssiggas vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen, wie der Energiewende und der Debatte um die Luftreinhaltung, in allen Einsatzbereichen vor.

Thomsen, Uwe/ Kusch, Maira/Urbansky, Frank


Flüssiggas und BioLPG in der Energiewende

Grundlagen und Perspektiven Biogenes und synthetisches Flüssiggas Vielfalt der Anwendungen

2020

478 Seiten, Broschur

59,- €

ISBN 978-3-8007-4868-6

  • Darstellung des aktuellen Erkenntnisstandes zu Flüssiggas
  • Vorstellung möglicher Einsatzbereiche unter Beachtung der Aspekte Energiewende und Luftreinhaltung
  • Berücksichtigung rechtlicher und politischer Rahmenbedingungen
  • Aufzeigen von Handlungsempfehlungen für die verstärkte Nutzung
  • Beschreibung der Umwelt- und Klimavorteile im Wärmemarkt, in der Mobilität, der chemischen Industrie, der Entwicklungszusammenarbeit und im Kältesektor
  • Mit zahlreichen Anwendungsbeispielen, Tabellen und Grafiken

In Deutschland herrscht eine weit verbreitete Unkenntnis über den Energieträger und Kraftstoff Flüssiggas (LPG), die sich von den politischen Entscheidungsträgern des Bundes, der Länder und der Kommunen bis hin zu den Stakeholdern im Energie-, Wärme- und Mobilitätsmarkt erstreckt. In der Praxis führt dies häufig zu einer Fehleinschätzung des Gases. Dieses Grundlagenwerk zu Flüssiggas, das den aktuellen Erkenntnisstand widerspiegelt, zielt darauf ab, die Wissenslücke zu schließen und mit alten Vorurteilen aufzuräumen. Es leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Diskussion um alternative Energien und Treibstoffe in Deutschland.

Das Buch stellt Flüssiggas vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen, wie der Energiewende und der Debatte um die Luftreinhaltung, in allen Einsatzbereichen vor. Wichtige rechtliche und politische Rahmenbedingungen werden ebenso beleuchtet wie bestehende Hindernisse beim Einsatz des Gases. Abschließend werden Handlungsempfehlungen für die verstärkte Nutzung des Energieträgers gegeben und Möglichkeiten zur Hebung seiner Potenziale aufgezeigt.

Einen besonderen Fokus legt das Werk auf folgende Inhalte:

  • Vorstellung der Umwelt- und Klimavorteile von Flüssiggas im Wärmemarkt, in der Mobilität, der chemischen Industrie, der Entwicklungszusammenarbeit und im Kältesektor.
  • Verfahren zur Herstellung von erneuerbarem Flüssiggas.
  • Bedeutung von Flüssiggas für die europäische und globale Energiewende.

Die theoretischen Grundlagen werden anhand von Anwendungsbeispielen, Tabellen und Grafiken praxisgerecht erläutert. Am Ende jedes Kapitels steht ein Fazit, das zentrale Aussagen bündelt.

Uwe Thomsen ist seit 2001 Geschäftsführer der Propan Rheingas GmbH & Co. KG sowie seit 2010 Geschäftsführer der Josef Kolvenbach GmbH & Co. KG. Er war neun Jahre lang Mitglied des Vorstands des DVFG (Deutscher Verband Flüssiggas e.V.) und Mitglied des Steering Committee der europäischen Flüssiggasvereinigung AEGPL (heute Liquid Gas Europe).

Maira Kusch ist Senior Consultant bei der EPA (European Berlin Brüssel Political Affairs GmbH) in Berlin mit den Beratungsschwerpunkten Energiewirtschaft, alternative Antriebe und Energieträger sowie Wärme- und Verkehrswende. Zuvor war sie Policy Advisor für Matthias Groote MdEP im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel und Straßburg.

Frank Urbansky ist seit 1990 in Redaktionen und auf die Energiewirtschaft spezialisierten Agenturen beschäftigt. Seit 2014 ist er freier Journalist mit dem Fokus auf Flüssiggas sowie Gas- und Ölmärkte, Energiewende, Energiewirtschaft und Energiepolitik. Er ist Mitglied der Energieblogger und betreibt mit den vorgenannten Themen den tagesaktuellen Blog www.enwipo.de.

Zielgruppe:

  • Entscheider, Planer und wissenschaftliche Mitarbeiter aus den Bereichen Energiepolitik und -wirtschaft, Umweltwissenschaften, Verkehr, Kälte und Klima, Entwicklungszusammenarbeit
  • Verbände, Unternehmens- und Rechtsberatungen mit dem Fokus auf Energiewirtschaft und Erneuerbare Energien
  • Energieversorgungsunternehmen und Stadtwerke
  • Verwaltungsbehörden der Kommunen und der Länder
  • Universitäten und (Fach-)Hochschulen
Über die VDE VERLAG GMBH

Der VDE VERLAG ist einer der traditionsreichsten und renommiertesten Fachverlage für Elektro- und Informationstechnik. Begonnen hat alles im Oktober 1947: mit einer Lizenz zur Herausgabe der Elektrotechnischen Zeitschrift etz wurde der Verlag von Prof. Dr.-Ing. Kurt Fischer und Dr.-Ing. Hans Hasse in Wuppertal gegründet. Heute umfasst das Buchprogramm mehr als 650 lieferbare Titel und jährlich kommen über 100 Neuerscheinungen hinzu. Zu den klassischen Publikationen gehören Fachbücher, Fachzeitschriften sowie das umfassende VDE-Vorschriftenwerk. Mit der Eingliederung des Herbert Wichmann Verlags, der HEALTH-CARE-COM GmbH und dem Fachbuchprogramm der EW Medien und Kongresse GmbH wurde das Spektrum thematisch um die zukunftsweisenden Bereiche Geodäsie und Geoinformatik, Gesundheit sowie Energiewirtschaft erweitert. Ebenso zum Programm gehören Onlinemedien wie E-Books und Tagungsbände. Fachspezifische Seminare und Workshops runden das Portfolio ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDE VERLAG GMBH
Bismarckstr. 33
10625 Berlin
Telefon: +49 (30) 348001-0
Telefax: +49 (30) 348001-9088
http://www.vde-verlag.de

Ansprechpartner:
Marie Jost
Marketing & PR Buchverlag/Seminare
Telefon: +49 (30) 348001-1163
Fax: +49 (30) 348001-9163
E-Mail: jost@vde-verlag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel