Aufklärung zum Coronavirus für Geflüchtete und Migrant*innen

Das Ethno-Medizinische Zentrum e.V. (EMZ) stellt ab sofort Faltblätter und E-Paper mit Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2 online. Aktuell können diese in 15 verschiedenen Sprachen im Internet gelesen werden. Zusätzlich stehen PDF-Dateien zum Download bereit. Das Angebot ist auch auf Mobilgeräte angepasst und kann abgerufen werden unter: http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Wesentliche Hinweise zu Schutzmöglichkeiten, Quarantäneregeln und Wissenswertes zum Coronavirus sind zusammengefasst. Das Angebot richtet sich an Geflüchtete, Migrant*innen und Tourist*innen. Hierzu der Geschäftsführer des EMZ, Ramazan Salman:
„Dies ist dringend notwendig, denn aktuell kursieren zahlreiche irreführende Aussagen und verunsichern nicht zuletzt die Menschen, die gesicherte deutschsprachige Informat-onsquellen nicht nutzen können. Sie benötigen verständliche, verlässliche und geprüfte Informationen in ihrer Herkunftssprache.“


Die zur Verfügung stehenden Informationen des EMZ richten sich konsequent nach den Vorgaben und Mitteilungen des RKI und des BMG, sowie der BZgA. Alle Inhalte werden fortlaufend von Fachleuten aus Gesundheitsämtern und Universitäten geprüft.

Um der Flut der Anfragen nach weiteren Sprachversionen entsprechen zu können, benötigt das EMZ Unterstützung. Bitte verbreiten Sie unsere verlässliche Informationsquelle in Ihrem Wirkungsfeld, damit sich möglichst viele Menschen sicher in ihrer Herkunftssprache informieren können. Verlinken Sie gerne angehängten Button auf Ihrer Website mit folgender URL: http://corona-ethnomed.sprachwahl.info-data.info/

Die aktuell vorliegenden Coronavirus-Informationen konnten im Rahmen ehrenamtlicher Zusammenarbeit mit Expert*innen und Fachübersetzer*innen im EMZ erstellt werden. „Wir danken unseren Unterstützer*innen, Übersetzer*innen und Mitarbeiter*innen für die großartige Arbeit und den Zusammenhalt. Sie sind unsere „Corona-Held*innen“.

Um den drängenden Nachfragen nach weiteren Sprachfassungen für Geflüchtete und Migrant*innen zu entsprechen und unser Online-Infoangebot auf dem neuesten Stand zu halten, benötigen wir als gemeinnütziger Verein Unterstützung. Wir sind dankbar für jeden gespendeten Betrag auf unser Spendenkonto:

Empfänger: Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. | Bank: Sparkasse Hannover | BIC: SPKHDE2HXXX | IBAN: DE03 2505 0180 0900 3856 69 | Zweck: „Corona-Info-Initiative“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ethno-Medizinisches Zentrum e.V
Königstraße 6
30175 Hannover
Telefon: +49 (511) 1684-1037
Telefax: +49 (511) 457-215
http://www.mimi-gegen-gewalt.de

Ansprechpartner:
Anette Metzger
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (173) 6174562
E-Mail: ametzger@ethnomed.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel