Ungewöhnliche AUTO MOTOR UND SPORT Edition: Begeisternde Heldengeschichten der Mobilität

Die begehrten Editionen von AUTO MOTOR UND SPORT stehen für besondere Themen, Fotos und Geschichten. Die neueste Edition heißt „Helden“. Die Themen reichen von der „Le Mans“-Legende Steve McQueen bis zur Wahnsinns-Fahrt im „Blitzen-Benz“, einem urtümlichen Rekordwagen von 1909. Ein Muss für jeden Autofan!

„Keiner spielte den Helden so cool und doch berührend wie Steve McQueen“, beginnt die Geschichte über den Schauspieler, der verrückt nach Auto- und Motorradrennen war und mit „Le Mans“ nach der Einschätzung vieler Fans den besten Rennfilm aller Zeiten drehte.

McQueen hätte wahrscheinlich sogar einen Oscar dafür geboten (allerdings gewann er nie einen), den legendären Blitzen-Benz zu steuern – vor über 100 Jahren ein donnergrollendes Monster auf Rädern mit 21,5 Litern Hubraum und die schnellste Fahrmaschine, die existierte. Nicht mal Flugzeuge schafften damals die 228,1 km/h dieses Rekordwagens.


Ziemlich still und sehr gemächlich war es dagegen bei Manon Ossevoort. Sie fuhr zum Südpol und entschied sich ausgerechnet für das langsamste Fortbewegungsmittel, das einem dazu einfällt: einen Traktor. Die kleinsten Helden in dieser Edition sind die Jungs und Mädels des ältesten Seifenkisten-Rennens der Welt in Oberursel, dessen Tradition bis ins Jahr 1907 zurückreicht. Den traurigsten Helden huldigt der Formel-1-Spezialist Michael Schmidt: 13 Rennfahrern, die – den Sieg vor Augen – jeweils in der letzten Runde eines Grands Prix ausfielen. Zu den Gestrauchelten zählen Formel-1-Fahrer von Jack Brabham bis Kimi Raikkönen.

Ein Highlight der Helden-Edition von AUTO MOTOR UND SPORT ist dem im Februar verstorbenen Modedesigner Karl Lagerfeld gewidmet – ein aufschlussreiches Fundstück aus dem Archiv der Autozeitschrift von 1985. Es ist das einzige Interview, welches der Modeschöpfer je zum Thema Auto gegeben hat. „Ich hasse Chrom“, verriet der gebürtige Hamburger zum Beispiel. Spannend auch seine Reaktion auf die Frage, ob er sich eine Welt ohne Auto vorstellen könne: „Das hat’s ja mal gegeben, aber das soll viel mehr gestunken haben bei dem Pferdeverkehr. Schlimmer als Benzin.“

Die AUTO MOTOR UND SPORT Edition „Helden“ gibt es ab heute am Kiosk und kostet 9,90 Euro oder online im Shop der Motor Presse Stuttgart unter shop.motorpresse.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 182-0
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel