thyssenkrupp setzt seine Digitalisierungsoffensive konsequent fort

thyssenkrupp Materials Services setzt seine Digitalisierungsoffensive konsequent fort: Die Werkstoff- und Dienstleistungsexperten des thyssenkrupp Konzerns haben ihre Energiebeschaffung von Strom und Gas digitalisiert und können dadurch mehr Services und eine höhere Transparenz anbieten. Der herkömmliche Energieeinkauf braucht viel Erfahrung und vor allem Zeit für Ausschreibungen und den Preisvergleich von Angeboten. Durch die Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Dienstleister können jetzt über 350 Abnehmer für Strom und 200 Stellen für Erdgas digital versorgt werden.

Dirk Lieske, Einkaufsleiter Energie bei thyssenkrupp Materials Trading: „Durch die Digitalisierung aller energiewirtschaftlich relevanten Daten aus dem Konzern sind wir jetzt in der Lage, kurzfristige Ausschreibungen durchzuführen. Unserem kleinen Team ist es durch die Bündelung aller Bedarfe dabei gelungen, eine deutliche Kosteneinsparung für die gesamte Gruppe zu erzielen.“
Neben dem Einsparpotential bietet der digitalisierte Einkauf weitere Möglichkeiten für die Werkstoffexperten von thyssenkrupp. Was früher eine aufwendige Recherche von Anbietern und Preisen bedeutete, ist heute zentral auf einer Plattform einsehbar. „Unser Dienstleister enPORTAL bietet uns mit der Möglichkeit, über 600 geprüfte Energieversorger digital ansprechen zu können, einen transparenten Vergleich mit den börsengehandelten Strom- und Gaspreisen“, so Lieske.

Über die thyssenkrupp Materials Services GmbH

thyssenkrupp Materials Services ist mit rund 480 Standorten – davon 271 Lagerstandorte – in mehr als 40 Ländern der größte Werkstoff-Händler und -Dienstleister in der westlichen Welt. Das vielseitige Leistungsspektrum der Werkstoffexperten ermöglicht es den Kunden, sich noch stärker auf die individuellen Kerngeschäfte zu konzentrieren. Der Fokus von Materials Services erstreckt sich über zwei strategische Handlungsfelder: Den globalen Werkstoffhandel als one-stop-shop – von Stahl und Edelstahl, Rohren und NE-Metallen über Sonderwerkstoffe bis hin zu Kunst- und Rohstoffen – sowie das kundenindividuelle Dienstleistungsgeschäft in den Bereichen Materials Management und Supply-Chain-Management. Über eine umfassende Omnichannel-Architektur haben die 250.000 Kunden weltweit kanalübergreifenden Zugriff auf mehr als 150.000 Produkte und Services rund um die Uhr. Eine hoch performante Logistik sorgt dafür, dass sich alle gewünschten Leistungen, ob "justin- time" oder "just-in-sequence", reibungslos in den Fertigungsprozess der Kunden eingliedern.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Materials Services GmbH
thyssenkrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844-0
http://www.thyssenkrupp-materials-services.com/de

Ansprechpartner:
Alexander Spoo
Media Relations Business Area Materials Services
Telefon: +49 (201) 844-537349
E-Mail: alexander.spoo@thyssenkrupp.com
Lars Bank
Head of External & Internal Communications
Telefon: +49 (201) 844-534416
E-Mail: lars.bank@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel