FYI Resources Ltd. erhält Bergbaulizenz in Rekordzeit

Wo ein Wille ist, ist nicht nur ein Weg, sondern man kommt auch schneller ans Ziel. In Rekordzeit hat FYI Resources Ltd. (ASX: FYI; FRA: SDL) seine Bergbaulizenz für den Abbau und die Verarbeitung von Kaolin auf dem Cadoux-Projekt 200 Kilometer nördlich von Perth erhalten.

Statt wie üblich 12 bis 18 Monate hat die Genehmigung nur etwas mehr als sechs Monate in Anspruch genommen. Zwei Dinge dürften das Verfahren beschleunigt haben. Erstens die positive Haltung der westaustralischen Behörden in Bezug auf Batterierohstoffe und zweitens die Tatsache, dass Cadoux auf so genanntem „Free Hold Land“ liegt. Die Bezeichnung „Free Hold“ impliziert den höchsten Schutz privater Eigentumsrechte. Wichtiger Bestandteil der Genehmigung war die Prüfung und anschließende Freigabe hinsichtlich sämtlicher umweltrechtlicher, hydrologischer und sozialer Aspekte.

Die Lizenz für das Cadoux Projekt hat eine Laufzeit von 21 Jahren, kann aber auf 50 Jahre verlängert werden. Sie umfasst den freien Zugang, den Transport sowie den Abbau von Kaolin einschließlich des Baus von Anlagen zur Aufbereitung. Als letzten Schritt vor der Produktion muss FYI jetzt nur noch den konkreten Abbauplan vorlegen. Die Unterstützung öffentlicher Stellen dürfte nicht zuletzt auch die Entwicklung für die geplante chemische Fabrik in Kwinana bei Perth positiv beeinflussen. Dort plant die westaustralische Regierung einen Industriepark rund um das Thema Batterietechnologie.


Die Bergbaulizenz hat insofern positive Auswirkungen auf die laufende Machbarkeitsstudie, weil FYI t nun die Zeitplanung für die Umsetzung des Projekts vollständig selbst kontrolliert. Für Ende dieses Monats hat FYI die Ergebnisse seiner Pilottests angekündigt, bei denen erstmals größere Mengen HPA unter realistischen Produktionsbedingungen gewonnen werden sollen. Das gewonnene HPA-Material soll anschließend an potenzielle Offtake-Partner geschickt werden. Bereits für September ist der Abschluss der Machbarkeitsstudie geplant.

Die Nachfrage nach HPA wächst mit 17 Prozent jährlich

Das Timing von FYI Resources könnte sich als glücklich erweisen, denn erst jüngst hat das international angesehene Beratungsunternehmen CRU Zahlen veröffentlicht, die im laufenden Jahrzehnt bis zum Jahr 2028 einen gewaltigen Nachfrageschub nach hochreinem Aluminiumoxid erwarten lassen. CRU schätzt, dass die Nachfrage um 17 Prozent pro Jahr ansteigen wird. Wäre das Angebot nicht so knapp könnte die Nachfrage theoretisch sogar um 30 Prozent pro Jahr wachsen, rechnet CRU vor.

Die Experten von CRU gehen davon aus, dass die konventionelle Produktion von HPA aus der Hydrolyse von Aluminiummetall den Bedarf nicht wird decken können. Nachgefragt werden aus Sicht von CRU vor allem hochreine Produkte mit einer Reinheit von 99,99% (4N). Den Grund für den Nachfrageschub erkennt CRU erstens im wachsenden LED Markt, wo HPA in Form so genannter Saphir-Wafer Verwendung findet. Diese Wafer werden tendenziell immer größer, was zum ohnehin vorhandenen LED-Wachstum die Nachfrage nach HPA weiter antreibt. Das andere Wachstumsfeld ist laut CRU die Beschichtung von Batterieseparatoren in Lithium-Ionen-Batterien. Hier geht es insbesondere um die Sicherheit bei stationären Anwendungen, aber auch bei Elektrofahrzeugen.

Die kostengünstige Produktion von HPA auf der Grundlage von Kaolin wie sie von FYI Resources oder Altech Chemicals vorangetrieben werde, bietet sich laut CRU als Alternative an. Wie real der Nachfragedruck schon heute ist, lässt sich an den steigenden Preisen von HPA ablesen. CRU schätzt, dass der Durchschnittspreis pro Tonne im vergangenen Jahr bei 32.000 USD lag. FYI Resources hatte in seiner Pre-Feasibility mit Preisen von 24.000 USD kalkuliert.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern ausdrücklich um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH, Partner, Autoren, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der FYI Resources halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen.

Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine entgeltliche Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu FYI Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.

Über die GOLDINVEST Consulting GmbH

Mit GOLDINVEST.de „näher dran sein“

Schon seit dem Jahr 2001 kommentieren wir für Sie auf GOLDINVEST.de das aktuelle Geschehen an den Rohstoffmärkten und verfolgen die Entwicklung ausgewählter Minen- und Explorationsgesellschaften – wenn es sein muss über lange Zeiträume. Das Redaktionsteam konzentriert sich dabei insbesondere auf Unternehmen aus dem Bereich Edelmetalle – Gold, Silber, Platin, Palladium – deckt aber auch Gesellschaften im Bereich Buntmetalle sowie strategische Metalle und Energierohstoffe ab. Hin und wieder covern wir sogar Technologie-Unternehmen aus Nordamerika, wenn ein Rohstoffbezug erkennbar ist.

Die Redaktion von GOLDINVEST.de bietet ihren Lesern exklusive Hintergrundberichte und aktuelle Kommentare zum Geschehen an den Rohstoffmärkten. Wir sprechen mit Unternehmern, Geologen, Brokern und vielen anderen Spezialisten aus unserem Netzwerk und bemühen uns stets darum, Ihnen Informationen aus erster Hand zu liefern. Es gehört zu unserem Selbstverständnis, dass GOLDINVEST.de für seine Leser immer auf der Suche nach spannenden neuen Gesellschaften ist, die Potenzial auf erhebliche Wertsteigerung bieten. Unser Motto lautet: „Näher dran sein“. GOLDINVEST.de führt deshalb regelmäßig exklusive Interviews mit dem Management dieser Rohstoffgesellschaften. Wir wollen, dass sich unsere Leser Ihr Urteil zu einzelnen Unternehmen selbst bilden können und gehen deshalb gerne auch mal in Details, wie sie sonst nur für professionelle Investoren aus Kanada zugänglich sind. Unser Ziel ist es, den Informationsnachteil deutscher Investoren gegenüber den Profis aus Kanada bestmöglichst auszugleichen.

Die Artikel von GOLDINVEST.de werden nicht nur über die eigene Website www.goldinvest.de veröffentlicht, sondern auch von einer Vielzahl renommierter, deutschsprachiger Finanzwebseiten übernommen, sodass GOLDINVEST.de auch in Österreich und der Schweiz eine treue Leserschaft aufgebaut hat.

Interessenten können sich die spannendsten Berichte der Redaktion wöchentlich direkt in ihr Postfach liefern lassen oder unseren „Top-News“ Newsletter abonnieren, der tagesaktuelle Berichte enthält, von denen die Redaktion glaubt, dass sie die Leser besonders interessieren könnten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GOLDINVEST Consulting GmbH
Rothenbaumchaussee 185
20149 Hamburg
Telefon: +49 (40) 44195195
Telefax: +49 (40) 44195194
http://www.goldinvest.de

Ansprechpartner:
Björn Junker
Telefon: +49 (40) 44195195
E-Mail: redaktion@goldinvest.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel