Neues Festivalformat am Staatstheater Darmstadt

.
Fünf verschiedene Städte mit einer Begeisterung: das Theater!

Zehn Bürger*innen-Ensembles aus dem Rhein-Main-Gebiet treffen sich zum ersten Mal in Darmstadt zum Local Players-Festival, um ihre Inszenierungen und Arbeitsweisen zu präsentieren. Neben dem kreativen Austausch der Ensembles
untereinander in geschlossenen Workshops, Vorträgen oder Gesprächsrunden, wird es auch ein buntes Vorstellungsprogramm für die Öffentlichkeit geben:

Los geht es mit Peter Handkes Publikumsbeschimpfung am 30. Mai. Das Darmstädter Bürger*innen-Ensemble experimentiert eindrucksvoll mit Stimme und Sprache. Eintritt frei! Das Junge Schauspiel Frankfurt begeistert am gleichen Tag mit ihrem neuen
inklusiven Theaterprojekt Jetzt aber anders. Zwölf Jugendliche suchen mit den Mitteln des Physical Theatre nach kreativen Veränderungen und persönlichen Gestaltungsräumen.


„Wieviel Wolf steckt in uns?“ fragt das Rüsselsheimer Ensemble in seiner Inszenierung Wolf Pack über Sieg, Niederlage, Macht und Ausgrenzung am 31. Mai. Außerdem erwartet die Zuschauer*innen ein dreiteiliges Theatererlebnis der Mainzer Theaterclubs rund um Körperlichkeit: Spiel, Satz und Sieh! experimentiert mit Klangerlebnissen verschiedener Sportarten. Mehr als blickt auf die Bedeutung des Körpers für die eigene Identität. Mit Selbst, genug? gehen die jungen Tänzer*innen des tanzmainz-Ensembles dem Konflikt zwischen den eigenen Wünschen und den vorherrschenden Leistungsprinzipien tänzerisch nach.

Abgerundet wird das Vorstellungsprogramm durch einen Wiesbadener Doppelabend. Dass es nicht immer Worten bedarf, um sich zu verstehen, zeigt das fantasievolle Stück Mehr als tausend Worte. In Komme, was wolle lassen die Spieler*innen des Theaterclub 15+ ihr Publikum an den Rechercheergebnissen zum Tod, Abschied und einem Leben danach teilhaben.

LOCAL PLAYERS vom 29. Mai bis 01. Juni | Staatstheater Darmstadt
Einzelkarten 8,50 bis 15,50 Euro
Weitere Informationen unter www.staatstheater-darmstadt.de

Für Rückfragen und für die Reservierung von Pressekarten stehen wir Ihnen unter 06151-2811-325 oder per E-Mail zur Verfügung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Staatstheater Darmstadt
Georg-Büchner-Platz 1
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 2811-1
https://www.staatstheater-darmstadt.de

Ansprechpartner:
Christina Sweeney
Marketing
Telefon: +49 (6151) 2811-325
E-Mail: sweeney@staatstheater-darmstadt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.