Erst Startup, dann Sanierungsfall – eine erfolgreiche Rettung mit Ralf Lottermann

Über hundert Zuhörer kamen am 8. Mai im Audimax der Hochschule Worms zusammen, um Ralf Lottermann zuzuhören. Von ihm kann man viel lernen, denn er kann berichten, wie er ein in Schwierigkeiten geratenes Unternehmen mit seiner Erfahrung zum Erfolg führte.

Ralf Lottermann, ehemaliges Vorstandsmitglied von Mars, der als Manager bereits in der ganzen Welt erfolgreich für den Konzern im Einsatz war, berichtete über seine Zeit bei dem Start-Up Steaz aus der Getränkeindustrie.

Auf den richtigen Mix kommt es an


Nachdem dem Unternehmen Steaz die Insolvenz drohte, stieg Ralf Lottermann als Chairman bei dem Start-Up ein. Zwar zeichnete sich das Unternehmen durch sehr gute Produkte aus, doch nach jahrelangen erfolglosen Investitionsprojekten stand es kurz vor dem Aus. In einem kurzweiligen Vortrag gab er dem Publikum einen spannenden Einblick, wie er es schaffte, das Unternehmen mit einem Mix aus Kosten- und Preisstrategie sowie konsequentem Handeln wieder auf ein stabiles Fundament zu stellen. Den Vortrag gestaltete er dabei so anschaulich, dass die Zuhörer von Anfang bis Ende gefesselt waren.

Angeregt setzte sich der Austausch über die Fragerunde im anschließenden Get-together fort. Der Impulsvortrag war eine weitere Veranstaltung, die im Rahmen der Kooperation der Wirtschaftsjunioren und der Hochschule Worms stattfand.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Worms
Erenburgerstraße 19
67549 Worms
Telefon: +49 (6241) 509-0
Telefax: +49 (6241) 509-222
http://www.hs-worms.de

Ansprechpartner:
Dorothea Hoppe-Dörwald
Kommunikation und Beratung
Telefon: +49 (6241) 509-452
Fax: +49 (6241) 509-222
E-Mail: dhoppe@hs-worms.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.