BITZER Azubis schließen Ausbildung ab

BITZER, der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik, übernahm Anfang dieses Jahres vier seiner Auszubildenden nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung in ein Arbeitsverhältnis. Für Alina Braun, Colin Klett, Calvin Krießler und Maren Weippert beginnt somit ein neuer Lebensabschnitt.

Kühle Köpfe beim Spezialisten für Kälte- und Klimatechnik: Mit der Winterprüfung 2018/2019 schlossen vier BITZER Azubis ihre Ausbildung mit Bravour ab. Und auch nach der Lehre bleiben sie ihrem Unternehmen treu, denn alle vier Absolventen entschieden sich für eine Weiterbeschäftigung. Alina Braun, Colin Klett und Calvin Krießler arbeiten seit Ende Januar als Industriemechaniker/in bei BITZER in Rottenburg-Ergenzingen. Für Maren Weippert geht es in der Firmenzentrale in Sindelfingen weiter: seit dem zwölften Januar ist sie hier als Industriekauffrau tätig. Sowohl Maren Weippert als auch Calvin Krießler schlossen ihre Ausbildung mit der Gesamtnote 1,4 ab und erhielten dafür einen Preis von der IHK: Maren Weippert wurde von der IHK-Bezirkskammer Böblingen ausgezeichnet, Calvin Krießler von der IHK Reutlingen. Zusätzlich erhielten beide Absolventen eine Prämie von BITZER.

Einer der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands


Seit Jahrzehnten ist BITZER Marktführer im Bereich Verdichtertechnologie. Um diese Position zu halten, investiert das Unternehmen kontinuierlich in seine Mitarbeiter, angefangen bei den Jüngsten. Kai Schuppler, Werksleiter BITZER Rottenburg, erklärt: „Unsere Azubis liegen uns besonders am Herzen – ihre Förderung ist unsere Investition in die Zukunft.“ Das Wirtschaftsmagazin Focus Money bestätigte die hohe Qualität der Ausbildung und zeichnete das Unternehmen als einen der besten Ausbildungsbetriebe Deutschlands aus. Kai Schuppler: „Diese Auszeichnung macht uns stolz und beweist, dass wir an den richtigen Stellen investieren.“ An seinen Standorten Rottenburg und Sindelfingen bildet BITZER rund 27 Auszubildende aus. Neben Zusatzleistungen wie Mitarbeiterangebote, -events und einer Betriebskantine, bietet BITZER außerdem Azubi-spezifische Programme an, wie zum Beispiel Auslandspraktika im Rahmen von „Go for Europe“.

Über die BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Wärmetauscher und Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschafteten 3.500 Mitarbeiter einen Umsatz von 740 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.