CIO des Freistaates Sachsen besucht die SVA Niederlassung in Dresden

Die SVA Niederlassung Dresden bekam gestern Besuch von der Staatskanzlei des Freistaates Sachsen: Thomas Popp, Amtschef der Staatskanzlei und Beauftragter für Informationstechnologie (CIO) des Freistaates hat sich über die Leistungsfähigkeit der SVA in der Landes- und Kommunalverwaltung am Standort Dresden informiert.

Insbesondere IT-Security stand dabei im Mittelpunkt, nicht zuletzt die konzeptionelle Unterstützungsleistung der SVA in der Landesverwaltung, für die sich Herr Popp ausdrücklich bedankte. Auch das Engagement im Umfeld Penetration Testing und die Umsetzung eines Konzeptes für SIEM (Security Information & Event Management) im Freistaat Sachsen wurden thematisiert.

Herr Popp hat darüber hinaus einen Überblick zum Sachstand der Digitalisierung in der Verwaltung in Sachsen mit dem Schwerpunkt OZG-Umsetzung (Online Zugangs Gesetz) dargestellt. Aber nicht nur IT-spezifische Themen waren Gesprächsgegenstand: Nach einem Einblick in die Unternehmenskultur der SVA durch Geschäftsführer Philipp Alexander erläuterte Jörg Madlung, Geschäftsstellenleiter SVA Ost, hat das erfolgreiche Engagement und das Investment in der Region. Jörg Prings schließlich konnte als Leiter der Geschäftsfeldentwicklung Öffentlicher Dienst den Bogen zu weiteren Digitalisierungsthemen im Freistaat spannen.


Über die SVA System Vertrieb Alexander GmbH

SVA ist einer der führenden System-Integratoren Deutschlands im Bereich DataCenter-Infrastruktur. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Wiesbaden wurde 1997 gegründet und beschäftigt heute mehr als 1.000 Mitarbeiter an 18 Standorten in SVA ist einer der führenden System-Integratoren Deutschlands im Bereich Datacenter-Infrastruktur. Das unternehmerische Ziel der SVA ist es, hochwertige IT-Produkte der jeweiligen Hersteller mit dem Projekt-Know-how und der Flexibilität von SVA zu verknüpfen, um so optimale Lösungen für die Kunden zu erzielen.

Branchenunabhängige Kernthemen des Unternehmens sind neben Hochverfügbarkeit, hoch skalierbare SAN-Architekturen, Security-Lösungen und Disaster Recovery sowie Virtualisierungstechnologien im Hyperconverged, Server-, Desktop- und Storage-Umfeld. SVA-Experten verknüpfen zwanzig Jahre an IT-Infrastruktur-Erfahrung mit Know-how für moderne Anforderungen wie RZ-Security 2.0, Big Data & Analytics, Arbeitsplatz der Zukunft und Cloud.

Darüber hinaus bietet SVA Unterstützung im Betrieb der Infrastruktur durch Operational Services mit System Engineers schon ab First Level und Service "Made in Germany.

Das zertifizierte Solution Center der SVA in Wiesbaden bietet SVA-Experten und Kunden umfassende Demonstrations-, Entwicklungs- und Schulungsszenarien mit allen aktuellen Hardware- und Software-Lösungen der Hersteller. SVA hat die wichtigsten Zertifizierungsstufen u. a. bei folgenden Herstellern erreicht: IBM, HDS, NetApp, VMware, Citrix, Cisco, Dell EMC, Microsoft, HPE, Fujitsu, Lenovo und Nutanix.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SVA System Vertrieb Alexander GmbH
Borsigstraße 14
65205 Wiesbaden
Telefon: +49 (6122) 536-0
Telefax: +49 (6122) 536-399
http://www.sva.de

Ansprechpartner:
Natalie Piontek
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6122) 536 – 345
Fax: +49 (6122) 536 – 399
E-Mail: natalie.piontek@sva.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.