Save the date – zwischen knackig grünen Gewürzgurken, moderner Tracht und tropischem Klima!

Die Internationale Tourismusbörse (ITB) in Berlin steht in den Startlöchern und erwartet vom 06. bis 10. März 2019 wieder tausende interessierte Fach- und Privatbesucher. Auch in diesem Jahr präsentiert sich der Tourismusverband Spreewald gemeinsam mit dem Tropical Islands und Cottbus in der Halle 12 am Stand 101/12. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB ausschließ-lich für Fachbesucher geöffnet. Am Samstag und Sonntag versorgt das motivierte Standpersonal anschließend das breite Publikum mit umfassenden Inspirationen zu Aktivitäten und kulturellen Highlights der aktuellen Saison.

„Auf der ITB haben wir die Möglichkeit, unsere frisch gebackene Qualitätsregion in ihrer ge-samten Vielfalt zu präsentieren und den Gästen die Fülle von Urlaubsmöglichkeiten aufzuzei-gen. Zudem ist die Messe eine hervorragende Plattform, um die Kooperation mit nationalen sowie internationalen Reisebloggern, Medienvertretern und Reiseveranstaltern zu vertiefen.“, erklärt Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald. „Natürlich haben wir auch, wie jedes Jahr, besondere Neuheiten in petto, zum Beispiel interessante Gruppenangebote, ei-nen prall gefüllten Veranstaltungskalender 2019 und einige druckfrische Urlaubsflyer für die optimale Reiseinspiration.“ Neben den Schwerpunktthemen „Spreewald, die Kul-tur.Genuss.Region“ und „Winterzeit“ wird das Thema „Fontane.200“ im Fokus vieler Angebote stehen. Die Brandenburger feiern nämlich ihren berühmten Schriftsteller Theodor Fontane mit einem Themenjahr und vielen Kulturveranstaltungen in der ganzen Region.

Der gemeinsame Messeauftritt wird wohl auch in diesem Jahr auf große Beliebtheit treffen. Denn die in roten Farben gehaltene moderne Tracht der Spreewälder Modedesignerin Sarah Gwiszcz, wird inmitten der tropischen Note ein echter Hingucker sowie ein beliebtes Fotomotiv für die Besucher sein.


Weiterführende Informationen zum Spreewald bietet die Internetseite www.spreewald.de.

Über die GLC Glücksburg Consulting AG

Der Tourismusverband Spreewald ist ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. Die GLC AG betreibt in mehreren touristischen Destinationen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt das Destinationsmanagement. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zum Tourismusverband Spreewald auf www.spreewald.de. Mehr über die GLC Glücksburg Consulting AG erfahren Sie auf www.glc-group.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GLC Glücksburg Consulting AG
Albert-Einstein-Ring 5
22761 Hamburg
Telefon: +49 (40) 854006-0
Telefax: +49 (40) 854006-38
http://www.glc-group.com

Ansprechpartner:
Jenny Ruben
Presse/ÖA/Marketing
Telefon: +49 35433 581-14
Fax: +49 35433 72 2 28
E-Mail: presse@spreewald.de
Edith Brasche
Vorstand
Telefon: +49 (40) 854006-21
E-Mail: ebrasche@glc-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.