Weischer.Media gewinnt mit UN-Kampagne beim Deutschen Mediapreis

Media-Idee des Jahres: Mit der Kampagne #spreadyourgoals2030 gewinnt Weischer.Media beim Deutschen Mediapreis in der Kategorie „Werbung im öffentlichen Raum“. Die crossmedial aufgesetzte Kampagne wurde von dem Medienunternehmen selbst entwickelt und über die Tochterunternehmen eigenständig umgesetzt.

Großer Erfolg für Weischer.Media: Die Kampagne #spreadyourgoals2030, die von dem Hamburger Medienunternehmen kreiert und umgesetzt wurde, zählt zu den besten Media-Ideen des Jahres. Beim renommierten Deutschen Mediapreis wurde sie als beste Kampagne in der Kategorie „Werbung im öffentlichen Raum“ ausgezeichnet. Die Begründung der Jury: „Eine extrem intelligent aufgebaute Kampagne, die mit ihrer exzellenten Mechanik ein komplexes Thema in den öffentlichen Raum und über diese Brücke auch in die digitale Welt bringt.“

„Wir freuen uns sehr über diesen Award“, so Florian Weischer, Chairman von Weischer.Media. „Zum einen, weil es uns ein äußerst wichtiges Anliegen ist, die Ziele der Vereinten Nationen in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Zum anderen, weil Weischer.Media mit #spreadyourgoals2030 die gesamte Kompetenz unseres Hauses unter Beweis stellen konnten. Die Kampagne wurde weitgehend von unseren Tochterunternehmen kreiert und umgesetzt.“


Mit der Kampagne wirbt Weischer.Media, langjähriger Partner der Vereinten Nationen, für die 17 „Sustainable Development Goals“ der UN. Diese fordern u.a., dass bis zum Jahr 2030 Armut und Hunger in der Welt besiegt sein sollen, alle Kinder zur Schule gehen können und überall Gleichberechtigung herrscht. Basis der Kampagne sind klassische Plakatflächen, auf denen künstlerisch gestaltete Engelsflügel zu sehen waren. Passanten konnten sich vor den Plakaten damit so fotografieren lassen, dass sie wie Engel mit Flügeln aussahen. Jedes Plakat war mit einem Shazam-Code versehen. Öffnete man die App auf seinem Smartphone und scannte den Code, fingen die Flügel an zu schwingen.

Die Agentur Jost von Brandis selektierte dazu Großflächen in den Szenevierteln von Berlin, Hamburg, Frankfurt, Köln, Bonn und Nürnberg. Außerdem legte sie um die Plakate in einem Radius von 500 Metern digitale Geofences, sodass die Smartphone-Nutzer über mobile Ads zur Plakatfläche geführt werden konnten. Die Kollegen von Weischer.Online verpassten der Kampagne in den digitalen Medien zusätzlichen Drive: Über verschiedene Online-Werbemaßnahmen erhöhten sie die Reichweite um weitere zwei Millionen Kontakte. Der Kinovermarkter WerbeWeischer wiederum produzierte einen 30- sowie 15-sekündigen Tandem-Werbespot, der national in den Kinos zu sehen war und zeitweise auch auf der rund 700 Quadratmeter großen LED-Außenfassade vom Klubhaus Sankt Pauli gezeigt wurde. Die zu Weischer.Media gehörende Agentur Nqyer Media konnte die Schauspielerinnen Janina Uhse und Nilam Farooq, die Moderatorin Julia Krüger sowie viele weitere Influencer für die Kampagne gewinnen.

Gemeinsam mit der UN wird Weischer.Media die „Angel Wings“ in diesem Jahr international ausrollen.

Über Weischer.Media

Mit seinen rund 400 Mitarbeitern und einer jahrzehntelangen Erfahrung zählt Weischer.Media zu den führenden Vermarktern für Kino-, Außen- und Onlinewerbung in der gesamten DACH-Region. Zur Unternehmensgruppe gehören u.a. WerbeWeischer (Kino), Jost von Brandis (Außenwerbung), Weischer.Online, Weischer.Regio, elbbergMedia und Nqyer Media (Influencer Marketing). Darüber hinaus ist Weischer.Media langjähriger offizieller deutscher Repräsentant des renommierten Cannes Lions International Festival of Creativity. Weischer.Media wurde vor über 60 Jahren gegründet und hat heute Niederlassungen in Frankfurt, Köln, München, Zürich und Wien. Stammsitz des Unternehmens ist Hamburg. Weitere Informationen finden Sie unter: www.weischer.media

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weischer.Media
Elbberg 7
22767 Hamburg
Telefon: +49 (40) 809058-2000
Telefax: +49 (40) 809058-3113
https://weischer.media

Ansprechpartner:
Arian Abdija
PR
Telefon: +49 (40) 809058-2490
E-Mail: arian.abdija@weischer.net
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.