Der Pirelli ICE ZERO 2 inspirierte Roger Dubuis zur ‚Beschlagen Uhr‘

Der neue Spikereifen von Pirelli, entwickelt für extreme Fahrbedingungen in skandinavischen Länder, inspirierte den Schweizer Uhren- und Schmuckhersteller Roger Dubuis zu einer neuen Uhr: Die Excalibur Pirelli ICE ZERO 2 wird gemeinsam mit dem Pirelli ICE ZERO 2 auf dem Pirelli Testgelände in Flurheden, im schwedischen Lappland vorgestellt.

Die neue Uhr ist integraler Bestandteil der von Roger Dubuis gemeinsam mit Pirelli Design entwickelten Uhren-Kollektion. Sie zeichnet sich durch ihren sportlichen Stil und ihr berühmtes Skelett-Format aus. Ob mit mehreren Tourbillons ausgestattet (der Begriff bezeichnet spezielle Vorrichtungen, um eine weniger lageabhängige Ganggenauigkeit von Armband- und Taschenuhren zu erreichen) oder kunstvoll skelettiert: Uhrwerke von Roger Dubuis sind stets ein erstaunlicher Beleg für das technisch Machbare. So verfügt das jüngste Modell über ein Doppelskelett-Flugtourbillon – es gilt als eine der weltweit größten Schwierigkeiten im Bereich der Haute Horlogerie, der hohen Kunst der Uhrmacherei. Angetrieben wird die Excalibur Pirelli ICE ZERO 2 von einem Kaliber RD105SQ, zertifiziert mit dem Genfer Siegel (Poinçon de Genève), der gesetzlich geschützten Qualitäts- und Ursprungsbescheinigung für mechanische Uhren, die im Schweizer Kanton Genf gebaut und reguliert werden.

Die Excalibur Pirelli ICE ZERO 2 wird in einer limitierten Auflage von lediglich acht Exemplaren hergestellt. Das attraktive Armband der Uhr ziert das charakteristische Muster der Spikes auf dem neuen Pirelli Reifen. Die Spikes der neuen Uhr sind aus Stahl gefertigt, im Gegensatz zu den Aluminium-Spikes der Reifen. Gleichwohl bilden sie in beiden Fällen das charakteristische Merkmal der Produkte. Denn um die extremen Witterungsbedingungen zu meistern, wie sie für skandinavische Länder im Winter typisch sind, eignen sich Spikereifen am besten. Sie bieten Grip selbst auf eisigen Fahrbahnen, auf denen Gummi keinen Halt mehr finden kann. Um die Sicherheit und die Fahrfreude auch in extremsten Situationen noch zu maximieren, wurde die Anzahl der Spikes im Profil des Ice Zero 2 im Vergleich zur ersten Generation von 130 auf 190 erhöht.


Das Muster der Spikes auf der Lauffläche des Reifens inspirierte die Uhrmacher zu dem Muster auf dem Armband des jüngsten Excalibur Modells. Wie sämtliche Armbänder aus der Limited Edition der Pirelli Uhren enthält auch das Band der Excalibur Pirelli ICE ZERO 2 Gummieinlagen aus P Zero Reifen, die siegreich an den wichtigsten Motorsport-Rennen teilnahmen, die Pirelli exklusiv beliefert.

Mit diesem Modell setzen Pirelli und Roger Dubuis ihre 2017 begonnene Partnerschaft fort. Ihre charakteristischen Merkmale sind Exklusivität, technische Kompetenz und der Einsatz innovativer Materialien. Hinzu kommt eine beide Unternehmen auszeichnende Ausrichtung auf das Styling sowie auf den Bereich Forschung und Entwicklung.

Pirelli Design wurde als Inkubator für High-End-Projekte gegründet, die das technische Know-how, die hohe Performance sowie den unverwechselbaren Glamour betonen, die für Pirelli stehen. Pirelli Design nutzt die technischen Möglichkeiten der Reifenproduktion in Verbindung mit führenden Partnerschaften aus anderen Branchen und fördert durch Designprojekte den Technologietransfer zwischen den verschiedenen Sektoren, die zu einzigartigen, legendären und leistungsstarken Produkten führen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pirelli Deutschland GmbH
Brabanter Strasse 4
80805 München
Telefon: +49 (6163) 71-0
Telefax: +49 (6163) 71-2554
http://www.pirelli.de

Ansprechpartner:
Kester Grondey
External Communications
Telefon: +49 (89) 14908-571
Fax: +49 (89) 14908-587
E-Mail: kester.grondey@pirelli.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.