Damit aus tiefen Brunnen sauberes Wasser fließt!

„All things flow“: Getreu diesem Firmen-Slogan hält SEEPEX, als einer der weltweit führenden Hersteller von Exzenterschneckenpumpen, die Dinge in Fluss. Damit sie in vielen Fällen überhaupt erst fließen können, stellt sich das Bottroper Unternehmen in den Dienst humanitärer Hilfe. Um Menschen in vielen Regionen Afrikas einen schnellen und einfachen Zugang zu lebensnotwendigem Wasser zu ermöglichen, haben die Pumpenspezialisten aus Nordrhein-Westfalen als Partner der gemeinnützigen Organisation Design Outreach (DO) die Entwicklung und Produktion der LifePump angekurbelt und in die Tat umgesetzt.

Kein Tropfen auf den heißen Stein: Die äußerst zuverlässige, handbetriebene Tiefbrunnen-Wasserpumpe macht seit dem Start des Projektes „Just Add Water“ vor fünf Jahren nicht nur an vielen Standorten in Afrika den Alltag leichter, sondern könnte auch in anderen Regionen der Welt die Wassernot lindern.

In vielen Teilen der Welt werden Wassertechnologien nicht ausreichend genutzt. Nach Schätzungen von UNICEF haben 884 Millionen Menschen keinen ausreichenden Zugang zu sauberem Trinkwasser. In Afrika beispielsweise gibt es mehr als 125.000 unbrauchbare Brunnen. Die Handpumpen dort sind von minderer Qualität, defekt oder reichen nicht tief genug, um funktionstüchtig zu sein. Um das grundlegende menschliche Bedürfnis nach Wasser zu befriedigen, besteht die einzige Möglichkeit darin, mehrmals täglich mit großem Kraftaufwand kilometerweit zu laufen, um schmutziges, möglicherweise kontaminiertes Wasser zu sammeln. Das will die Entwicklungsorganisation Design Outreach aus Ohio mit ihrem Life Pump Project ändern.


SEEPEX unterstützte die Konstruktion nicht nur mit technischem Know-how, sondern spendete auch einen Rotor und Stator für eine Pumpe, die mit großem Erfolg im malawischen Dorf Vinyanda Chirwa aus 87 Metern für mehr als einhundert Menschen sauberes Trinkwasser liefert und damit deren Lebensqualität verbessert.

Zweieinhalb Liter frisches Nass nach wenigen Umdrehungen

Das robuste Design der Life Pump ist Jahr für Jahr problemlos im Einsatz. Die Pumpe ist so konzipiert, dass sie auch von Frauen und Kinder mit wenig Kraft genutzt werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Pumpe mit rund 500 Fuß (ca. 150 Meter) doppelt so tief in die Erde reicht wie andere in Afrika verwendete Pumpenmodelle. Um die LifePump zu betätigen, dreht eine Person die Griffe, die mit der Antriebsstange verbunden sind und so den Rotor unter dem Wasserstand dreht. Der Rotor treibt das Grundwasser nach oben. Eine der Herausforderungen bei der Konstruktion bestand darin, die optimale Größe der Kurbel zu finden, um den geringsten Aufwand zu bestimmen. Nur wenige Umdrehungen braucht es, um an zweieinhalb Liter sauberes Wasser zu gelangen.

Just Add Water: Viele helfen mit

Finanziert werden die Pumpen durch private Geldgeber und das Engagement von Unternehmen wie SEEPEX. In Kenia, Äthiopien, Mali, Malawi und Sambia sowie Südsudan und Haiti konnten inzwischen gut tausenden Menschen von den Life Pumps profitieren. Wann immer genügend Geld für einen neuen Standort zusammengekommen ist, weisen Design Outreach und deren Partnerorganisationen die Mittel einem ausgewählten Projektstandort zu und beginnen mit der Arbeit an der neuen Wasserquelle. Sie sorgen dafür, dass die Pumpen ihre Ziele erreichen und bilden eine zuverlässige Lieferkette für Ersatzteile. Steter Tropfen höhlt den Stein: Design Outreach will auch in Zukunft dafür sorgen, dass sicheres, sauberes und zuverlässiges Wasser überall zu einer Selbstverständlichkeit wird und das Leben von über 800 Millionen Menschen weltweit dauerhaft verbessert.

SEEPEX stellt Technologie und Erfahrung bereit

SEEPEX ist stolz darauf, für dieses Projekt seine Exzenterschneckenpumpen-Technologie beigesteuert zu haben. „Das exklusive Video* zeigt, wie Design Outreach dazu beiträgt, den Zugang zu Trinkwasser in der zentralen Region Malawis im Südosten Afrikas zu verbessern“, so Ulli Seeberger, CEO/Owner. „Es war für uns selbstverständlich, dass wir mit unserer Erfahrung und Kompetenz die Realisierung dieses lebenswichtigen Projektes unterstützen.“

*Videolinks

https://vimeo.com/300316126?mc_cid=134dddc3f1&mc_eid=325b69bf9e

https://vimeo.com/295400204

Links zu Informationen von Design Outreach:

https://lifepump.org/campaign/malawi-06/#.VE5LABawXjg

https://lifepump.org/wp-content/uploads/2017/04/Well-Report-Vinyanda-Chirwa.pdf

https://doutreach.org/

Über die SEEPEX GmbH

SEEPEX gehört zu den weltweit führenden Spezialisten im Bereich der Pumpentechnologie. Das Produktportfolio umfasst Exzenterschneckenpumpen, Maceratoren und Steuerungssysteme. Ebenso bietet SEEPEX innovative Lösungen zur Förderung von niedrig bis hochviskosen, aggressiven oder abrasiven Medien an. Das 1972 gegründete Unternehmen beschäftigt in 70 Ländern weltweit über 700 Mitarbeiter, davon 423 im Stammhaus Bottrop.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SEEPEX GmbH
Scharnhölzstr. 344
46240 Bottrop
Telefon: +49 (2041) 9960
Telefax: +49 (2041) 996-400
http://www.seepex.de

Ansprechpartner:
Ferdinande Epping
Marketing Manager
Telefon: +49 (2041) 996-4646
E-Mail: fepping@seepex.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.