HARTING Systems und StrongPoint bündeln ihre Kompetenzen

HARTING Systems und der norwegische Retail-Spezialist StrongPoint bündeln ihre Kompetenzen. Beide Partner wollen dabei vor allem im Bereich Self-Checkout zusammenarbeiten.

Ein entsprechendes Memorandum wurde nun von beiden Unternehmen unterschrieben. „Mit StrongPoint haben wir einen erfahrenen und kompetenten Partner an unserer Seite, um den Kunden innovative Lösungen im Bereich Self-Checkout anzubieten“, sagt Peter Weichert, Geschäftsführer von HARTING Systems. Im Fokus steht dabei der Lebensmitteleinzelhandel (LEH). Details der Kooperation werden in den nächsten Wochen geklärt.

„Ich bin sehr dankbar und erfreut über die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit HARTING Systems, einem Unternehmen, dass in unserem Industrieumfeld ein sehr hohes Ansehen genießt. Darüber hinaus erfüllt es mich mit Stolz, dass unsere StrongPoint Technology Mitarbeiter es schaffen, immer wieder neue Maßstäbe bei der Entwicklung von effizienten Selbstbezahllösungen zu setzen. Durch die Zusammenführung der jeweiligen Kompetenzfelder sind beide Unternehmen für einen gemeinsamen Erfolg sehr gut aufgestellt“, freut sich Jacob Tveraabak, CEO von StrongPoint, auf die Kooperation.


Die Tochtergesellschaft HARTING Systems ist der Spezialist für die Kassenzone im Lebensmittelhandel. Aus einer Hand erhält der Kunde das komplette Angebot aus Kassentisch, Lagerungs- und Ausgabesystem, Portalsoftware und passenden Regalelementen sowie dem laufenden Service für das installierte System. Gemeinsam mit dem Know-how der HARTING Technologiegruppe entwickelt HARTING Systems den Checkoutbereich im LEH zu einem Erfolgsbestandteil im Ladenbau.

Vom 19. bis 21. Februar 2019 findet die Retail-Messe EuroCIS in Düsseldorf statt. Die Messe ist mit über 500 internationalen Austellern die Retail-Plattform für technologische Lösungen und Trends der Gegenwart und Zukunft. Das Team von HARTING Systems ist auf dem StrongPoint Stand vertreten (Halle 9/D42) und steht als Ansprechpartner zur Verfügung.

Über StrongPoint

StrongPoint ist ein Anbieter von integrierten Technologielösungen für den Einzelhandel. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet intuitiv zu bedienende innovative Systeme, die sich an den Bedürfnissen der Händler und Konsumenten orientieren. Alle StrongPoint-Lösungen zielen darauf, dem Einzelhandel dabei zu helfen, die Produktivität zu erhöhen und das Einkaufserlebnis des Kunden zu verbessern. StrongPoint berät und unterstützt seine Kunden auf Grundlage langjähriger Erfahrung und umfassender Marktkompetenz der Mitarbeiter. StrongPoint ist an der Osloer Börse gelistet und hat seinen Hauptsitz in Norwegen.

Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 14 Produktionsstätten und 44 Vertriebsgesellschaften weltweit. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz, Ladeequipment für Elektrofahrzeuge sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, im Maschinen- und Anlagenbau, in der Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 5.000 Mitarbeitende erwirtschafteten 2017/18 einen Umsatz von 762 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.