Schweizerische Bibelgesellschaft stellt Übersetzung der Evangelien „Byzantinischer Text Deutsch“ vor

Am 9. Januar hat die Schweizerische Bibelgesellschaft (SB) in der russisch-orthodoxen Auferstehungskirche in Zürich der Öffentlichkeit die deutsche Übersetzung der Evangelien nach der byzantinischen Texttradition „Byzantinischer Text Deutsch“ (BTD) vorgestellt.

Laut SB unterscheidet sich diese Übersetzung von anderen Bibelübersetzungen, weil sie auf dem in den orthodoxen Kirchen anerkannten griechischen Evangelientext gründet und die Auslegungen der großen Theologen der Orthodoxie berücksichtigt. Es ist die erste deutschsprachige Übersetzung der Evangelien aus dem Text des Ökumenischen Patriarchats von 1904/12.

Die neue Ausgabe „Byzantinischer Text Deutsch“ berücksichtigt in ihrer Konkordanz nicht nur den Wortschatz des Neuen Testaments, sondern auch den der Psalmen und der liturgisch bedeutenden Texte des Alten Testaments. Im Anhang finden sich die Unterschiede zum verbindlichen slawischen Text. „So eignet sich diese Ausgabe für Christen byzantinischer wie auch kirchenslawischer Tradition“, schreibt die Schweizerische Bibelgesellschaft.


An der Vernissage hat S´chimamönch Justin Rauer, serbisch-orthodoxes Verkündigungs-St. Justin-Kloster (Eiterfeld, Landkreis Fulda), über die Anfänge dieser Bibelübersetzung informiert und einen Textabschnitt daraus vorgelesen. Reto Mayer, Präsident der Schweizerischen Bibelgesellschaft, drückte bei seiner Ansprach die Hoffnung aus, dass „diese Übersetzung der Evangelien eine Bereicherung der Gottesdienste unserer orthodoxen Geschwister sein wird, aber auch im Leben jedes einzelnen Gläubigen“.

Weitere Informationen unter: www.die-bibel.ch

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Adventistischer Pressedienst Deutschland APD
Sendefelderstr. 15
73760 Ostfildern
Telefon: +49 (711) 44819-14
Telefax: +49 (711) 44819-60
http://www.apd.info

Ansprechpartner:
Jens Mohr
Telefon: +49 (711) 44819-14
E-Mail: mohr@apd.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.