Gesagt, getan: Spreewälder feiern alle in einem Kahn

Seit dem Brandenburgischen Tourismustag im November kann sich der Spreewald über die Zertifizierung als Deutschlands erste Qualitätsregion freuen und hat daher Anlass zum Feiern. Der Erfolg kommt natürlich nicht von ungefähr, sondern fußt auf einem starken Netzwerk. Insgesamt gibt es im gesamten Spreewald 86 Q-zertifizierte Betriebe. Für die Bewerbung um die erste Q- Region engagierten sich die Q-Betriebe der Spreewaldorte Burg, Lübben, Lübbenau und der Gemeinde Schwielochsee. Um die eigenen Bemühungen und Erfolge zu feiern wurden die Vertreter der Unternehmen am 10. Dezember zu einer Dankesveranstaltung eingeladen.

Hierbei stand nicht nur die Zertifizierung im Mittelpunkt, sondern auch die gemeinsame erfolgreiche Zusammenarbeit untereinander. „Nur mit vereinten Kräften, Engagement und Umsetzungsstärke war es möglich, sich der Herausforderung zu stellen und somit ein Vorreiter für ganz Deutschland im Bereich Qualität zu werden“, sagt Frau Annette Ernst, Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald und Sprecherin der Q-Region.  „Nun heißt es, an der Umsetzung der weiteren Maßnahmen zu arbeiten, um eine kontinuierliche Verbesserung zu verzeichnen. Dafür brauchen wir alle Leistungsträger, die an einem Strang ziehen. Um den Erfahrungsaustausch zu fördern, findet zukünftig dazu einmal pro Jahr ein großes Netzwerktreffen statt.“

Bei knisterndem Lagerfeuer und heißem Glühwein wurden die Touristiker im Waldhotel Eiche vom Tourismusverband Spreewald begrüßt. TVS-Vorstandsmitglied und Landrat von Oberspreewald- Lausitz Siegurd Heinze sprach den Touristikern seinen persönlichen Dank aus. Passend zu dem Motto „Wir sitzen alle in einem Kahn“ ging es anschließend zu einer gemeinsamen wohligen Winterkahnfahrt durch die unberührte Natur des Spreewalds. Im Restaurant des Waldhotels wurden die Gespräche fortan bei einem gemütlichen Zusammensitzen weiter geführt. Als Überraschung wurde von „IceGuerilla“ ein winterliches Glühwein-Eis mit den typischen Gewürzen serviert. Das Programm der Dankesveranstaltung war für die Leistungsträger eine besondere Erfahrung, da sie die Reize des Spreewalds in der Wintersaison hautnah erleben konnten und somit beste Empfehlungen an ihre Gäste geben können.


„Es lässt sich auf ein entspanntes Zusammentreffen zurückblicken, bei dem sich die Touristiker nicht nur untereinander austauschen konnten, sondern auch das Miteinander gestärkt wurde. Nun heißt es zukünftig ebenso eng zusammenzuarbeiten, um die Servicequalität im Spreewald stetig zu steigern und weitere Erfolge und Entwicklungen gemeinsam zu erreichen“, resümiert die Leiterin des Tourismusverbandes Spreewald.

Weiterführende Informationen zum Spreewald bietet die Internetseite www.spreewald.de.

Über die GLC Glücksburg Consulting AG

Der Tourismusverband Spreewald ist ein Projekt der GLC Glücksburg Consulting AG, dem größten privaten Outsourcing-Partner öffentlicher Auftraggeber für Tourismus-Marketing und -Betrieb. Die GLC AG betreibt in mehreren touristischen Destinationen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt das Destinationsmanagement. Dabei übernimmt GLC als privater Geschäftsbesorger auf Basis eines fixen Grundhonorars und eigenem unternehmerischen Risiko den gesamten touristischen Betrieb und das Tourismusmarketing der Destination. Weitere Informationen zum Tourismusverband Spreewald auf www.spreewald.de. Mehr über die GLC Glücksburg Consulting AG erfahren Sie auf www.glc-group.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GLC Glücksburg Consulting AG
Albert-Einstein-Ring 5
22761 Hamburg
Telefon: +49 (40) 854006-0
Telefax: +49 (40) 854006-38
http://www.glc-group.com

Ansprechpartner:
Edith Brasche
Vorstand
Telefon: +49 (40) 854006-21
E-Mail: ebrasche@glc-group.com
Kora Kutschbach
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (35433) 58110
Fax: +49 (35433) 58121
E-Mail: kora.kutschbach@spreewald.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.