Analyst erhöht Kursziel für ABO Wind-Aktie

  • Erwartetes Jahresergebnis für 2018 übertraf Erwartung
  • First Berlin bekräftigt Kaufempfehlung

Der Analyst Dr. Karsten von Blumenthal (First Berlin) hat das Kursziel für die ABO Wind-Aktie um 0,50 auf 20,50 Euro angehoben und seine Kauf-Empfehlung bekräftigt. Die Aktualisierung der Bewertung wie auch die früheren Veröffentlichungen sind auf der Internetseite der Gesellschaft abrufbar (https://www.abo-wind.com/… aktie.html#analyse). Dr. von Blumenthal reflektiert in der Aktualisierung die jüngste Konkretisierung zum Jahresergebnis 2018. Demnach erwartet ABO Wind nunmehr einen Überschuss nach Steuern in Höhe von 12,5 Millionen Euro. Das übertraf die Erwartungen des Analysten um elf Prozent. Den positiven Ausblick des Managements für die folgenden Geschäftsjahre hat Dr. von Blumenthal noch nicht in seine Berechnung einbezogen.

 

Über die ABO Wind AG

ABO Wind ist ein erfolgreicher Projektentwickler für Erneuerbare Energien. Seit 1996 hat das Unternehmen mit Sitz in Wiesbaden europaweit gut 650 Wind- und Solarenergieanlagen mit rund 1.400 Megawatt Leistung ans Netz gebracht. Jährlich errichten wir Anlagen mit einem Investitionsvolumen von 300 Millionen Euro. Rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten weltweit mit Elan an der Projektierung, Finanzierung, Errichtung, Betriebsführung und am Service von Anlagen für eine zukunftsfähige Energieversorgung.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABO Wind AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 267650
Telefax: +49 (611) 2676599
http://www.abo-wind.de

Ansprechpartner:
Alexander Koffka
Mitglied der Geschäftsleitung
Telefon: +49 (611) 267655-15
E-Mail: presse@abo-wind.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.