„Gründen – Informieren – Netzwerken – Erfolg haben“

Das waren die Schlagwörter des 19. Existenzgründungstages Rhein-Neckar am 20. Oktober 2018 in Worms. Die Veranstaltung ist die größte regionale Veranstaltung zum Thema Selbstständigkeit und wird durch die Metropolregion Rhein-Neckar organisiert.

Geschäftsideen von Experten prüfen lassen und Partner finden

Das kostenfreie Angebot des Existenzgründungstages Rhein-Neckar richtete sich nicht nur an Studierende, sondern auch an Freiberuflerinnen und Freiberufler sowie Menschen, die eine Geschäftsidee haben und Kontakte zu Unternehmen oder anderen Gründerinnen und Gründern suchen. Die Vorträge und Themenworkshops von Businessplan bis Venture Capital, von Förderprogrammen bis Kundenbindung, Matchmaking und Design Thinking, waren gut besucht.


Konstantin Wachendorff, Student der Hochschule Worms und Mitgründer des EXIST-geförderten Unternehmens EyeV, erzählte im Eröffnungstalk von ihrer Entwicklung der Soft- und Hardware für Eye-Tracking Anwendungen. Damit können beispielsweise bewegungseingeschränkte Mitmenschen ihren Rollstuhl über eine Computerschnittstelle mit den Augen steuern.

Die Gesprächsrunde „Herausforderung: Chef sein“ moderierte Gründer-Professor Michael Graef von der Hochschule Worms, nachdem er dem Publikum einen Kurzimpuls zur Bedeutung von Soft Skills beim Aufbau eines Start-ups mitgab.

Das Expertenteam der Hochschule Worms, Dr. Frank Möller und Marcel Mayer vom Stabsbereich Forschung und Transfer bzw. der GründerWerkstatt der Hochschule Worms, stellten Messebesuchern in Einzelgesprächen das Business Model Canvas vor, eine gute Alternative zum klassischen Business Plan.

Ideen wachsen lassen

An die jüngsten Messebesucher adressiert, konnten diese als Sonderaktion die Kreativmethode des „LEGO Serious Plays“© ausprobieren. Dabei entstanden eine ganze Reihe erfrischender Start-up Visionen, die das Leben der Menschen verbessern sollen. Auch hieraus entwickelten sich spannende Gespräche über Start-up-Ideen.

Der nächste Existenzgründungstag der Metropolregion Rhein-Neckar wird am 23.10.2019 im Technikmuseum Speyer stattfinden.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten: www.hs-worms.de/gruenden und neuerdings auch auf Facebook: www.facebook.com/….

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Worms
Erenburgerstraße 19
67549 Worms
Telefon: +49 (6241) 509-0
Telefax: +49 (6241) 509-222
http://www.hs-worms.de

Ansprechpartner:
Dorothea Hoppe-Dörwald
Kommunikation und Beratung
Telefon: +49 (6241) 509-452
Fax: +49 (6241) 509-222
E-Mail: dhoppe@hs-worms.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.