Mehr Effizienz durch Labor-IT Lösungen: LIMS-Forum 2018

Count down zum LIMS-Forum 2018. Der bewährte, jährliche Event für alle an Labor-IT Lösungen Interessierte findet bereits am 13. – 14. November im Forschungszentrum Jülich statt. Die Veranstaltung fokussiert vor allem auf Einsatzmöglichkeiten und Nutzen von Labor- Informations- und Management-Systemen für Laboratorien unterschiedlicher Ausrichtung. Weitere Software-Applikationen wie LES (Lab Execution Systems), ELN-Laborjournale oder CAQ-Systeme erweitern den Blick auf state-of-the-art Lösungen für die Anwendung in Analytik, Forschung oder klassischer Qualitätskontrolle.

Damit bietet das LIMS-Forum in einer Kombination aus Seminar und begleitender Ausstellung die Chance, sich auf effiziente Weise einen schnellen Überblick über aktuelle Möglichkeiten der Produktivitätsunterstützung im Labor zu verschaffen und gleichzeitig einen Eindruck über moderne LIMS-Anwendungen zu gewinnen.

Wie in der Vergangenheit, wird die Veranstaltung auch dieses Jahr vom Seminaranbieter Klinkner & Partner mit Unterstützung des Beratungsunternehmens IMCOR GmbH ausgerichtet. Dabei beteiligt sich das Forschungszentrum Jülich mit Einblicken in seine eigene Forschung.


Um eine hohe Praxisnähe des LIMS-Forums zu erreichen, werden Fachvorträge, Workshops, Hersteller-Referate und ein Diskussionsforum kombiniert, um das Thema Datenmanagement in chemisch-analytischen Labors sowie das Potenzial für Produktivitätsverbesserungen durch Labor-IT transparent zu machen. Über zwanzig etablierte LIMS-Hersteller bieten zusätzlich an ihren Table-Top Ständen Software zum Anfassen und Problemlösungsideen. Dabei ergibt sich die Chance zum intensiven Erfahrungsaustausch mit Experten und Anwendern.

Die Veranstaltung spricht die ganze Bandbreite an Laboratorien an, sowohl aus Industrie, öffentlicher Hand wie auch der Service-Analytik. Die fachlichen Themen des LIMS-Forums reichen daher von effizienter Labororganisation durch LIMS und LES über regelkonformes Datenmanagement im GLP-Umfeld, Labor-Automatisierung und Projektdurchführung bis hin zu Datenschutz und Sicherheit. Spezielle Themen wie Cloud-basierte Lösungen, mobile Probenahme, Augmented Reality und Rohdatenarchivierung runden das Spektrum ab.

Die IMCOR GmbH begleitet als herstellerneutrales Beratungsunternehmen für Labor-IT und LIMS -Lösungen die diesjährige Veranstaltung wieder von fachlicher Seite. Neben Fachbeiträgen über Einsatz und Nutzen von LIMS sowie zum Thema erfolgreiche Projektdurchführung, steht ein Workshop über Möglichkeiten der Laborautomation im Vordergrund. In der Abschluss-Session werden zudem, gemeinsam mit Referenten von Anbieterseite, interessante und innovative Lösungen der Labor-IT präsentiert.

Das Seminar spricht Verantwortliche und Mitarbeiter aus Labor, Forschung und Qualitätskontrolle an, aber auch Vertreter aus IT-nahen Bereichen. Das Programm zur Veranstaltung ist online abrufbar.

Über die IMCOR GmbH

Die IMCOR GmbH ist seit 1993 als spezialisierter Dienstleister bei der Planung und der Realisierung von Datenmanagement-Systemen für Labors unterschiedlicher Ausprägung und Branchen tätig. Der Schwerpunkt liegt auf neutraler, herstellerunabhängiger Beratung und Einführungsunterstützung von Labor-Informations- und Management-Systemen (LIMS) und verwandten Applikationen. IMCOR sieht seine Rolle in der Unterstützung und Absicherung des Kunden mit Ziel auf praxisgerechte Lösungen und dem effizienten Einsatz der investiven Mittel. Prozess- und Organisationsanalyse, fundierte Anforderungskonzepte bis hin zur Systemauswahl sowie Projekt-Coaching in der Realisierungsphase sind typische Leistungen. Ergänzende Lösungen und Dienstleistungen zur IT-Integration von Laborgeräten schaffen darüber hinaus die Grundlage für mehr Produktivität im Labor. IMCORs Kunden finden sich in der Industrie, der Forschung, im Bereich der Servicelabore wie auch in der öffentlichen Hand. (www.imcor.de)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMCOR GmbH
Turnackerstrasse 62/1
70794 Filderstadt
Telefon: +49 (711) 7089003
Telefax: +49 (711) 7089004
https://www.imcor.de/de/

Ansprechpartner:
Rainer Jonak
Telefon: +49 (711) 7089003
Fax: +49 (711) 7089004
E-Mail: rj@imcor.de
Frank Knoff
Telefon: +49 (711) 7089003
Fax: +49 (711) 7089004
E-Mail: frank.knoff@imcor.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.