Eine standfeste Neuerscheinung – die automatische LKW-Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6090AR

Sicherer Stand und schnelles Verladen mit der automatischen LKW-Wegfahrsperre

Mit der neuen automatischen LKW-Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6090AR gehen Sie bei der Verladung keine Kompromisse mehr ein. Denn unsere hochwertige automatische LKW-Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6090AR garantiert einen festen Stand des LKW an der Verladestelle, indem ein Sperrarm das Hinterrad des Fahrzeugs blockiert und es sicher an das Gebäude drückt. So kann ein gefährliches langsames Wegrollen des LKW, zum Beispiel durch Gewichtsveränderungen im Laderaum des Fahrzeugs oder durch Stöße eines verladenden Gabelstaplers, verhindert werden. Durch diesen Anstieg der Sicherheit kann auch der Verladeprozess beschleunigt werden. Ein positiver Nebeneffekt für effiziente Logistikbetriebe. Der Sperrarm sorgt darüber hinaus auch dafür, dass der LKW nicht unerwartet früh abfahren kann oder sich falsch positioniert.

Die Kommunikation läuft, während der LKW sicher steht


Nicht nur der sichere Halt an der Verladestation ist ein großer Vorteil der automatischen LKW-Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6090AR. Auch das System der Zwei-Wege-Verriegelung sorgt für noch mehr Zuverlässigkeit und eine absolute Fehlerminimierung. Das System verbindet die automatische Wegfahrsperre mit dem zugehörigen Verladetor beziehungsweise der Überladebrücke. Es sorgt dafür, dass das Tor erst nach Einnahme der idealen Parkposition des LKW geöffnet werden kann und sich umgekehrt die Wegfahrsperre am LKW erst wieder löst, wenn der Verladeprozess abgeschlossen und das Tor verriegelt ist. Sämtliche Prozesse werden mit einem Drucktaster im Gebäude gesteuert. Ein vorzeitiges Wegfahren wird mit der Zwei-Wege-Verriegelung ausgeschlossen.

Festen Stand schnell an der Verladestelle einbauen

Sollten Sie sich für die automatische LKW-Wegfahrsperre von ASSA ABLOY Entrance Systems entscheiden und ein bereits bestehendes Logistikzentrum damit aufrüsten wollen, ist das ganz einfach möglich. Sie können die automatische LKW-Wegfahrsperre natürlich mit all unseren Überladebrücken kombinieren. Auch die Installation der Zwei-Wege-Verriegelung ist, dank der im Lieferumfang enthaltenen Sensoren für Verladetor und Überladebrücke, sehr einfach. Die benötigte Hydraulikeinheit ist im Rückhaltesystem integriert und benötigt keine weitere Montage oder Einstellung. Profitieren Sie zusätzlich von der integrierten Einparkhilfe mit Ampelschaltung.

Einfach gut – die manuelle LKW-Wegfahrsperre

Neben der automatischen LKW-Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6090AR verfügt unser Sortiment auch noch über die manuelle LKW-Wegfahrsperre ASSA ABLOY DE6090MR. Diese eignet sich gut für Unternehmen mit kleineren oder weniger frequentierten Verladestellen, die dennoch Wert auf höchste Sicherheit und verbesserten Komfort beim Verladen legen. Diese alternative Lösung erfüllt die gleichen Sicherheitsstandards und besitzt alle Funktionen der automatischen Wegfahrsperre – auch die Zwei-Wege-Verriegelung. Der einzige Unterschied ist die Nutzung des Sperrarms. Bei der manuellen LKW-Wegfahrsperre wird er im Gegensatz zur automatischen Wegfahrsperre von Hand positioniert und gesichert.

Über die ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH

ASSA ABLOY Entrance Systems GmbH – wir öffnen Ihrem Unternehmen Tür und Tor

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH
Automatiktüren | Industrietore | Verladesysteme | Schnelllauftore
30974 Wennigsen
Telefon: +49 (30) 2318-80
Telefax: +49 (180) 6223744
http://www.assaabloyentrance.de

Ansprechpartner:
ASSA ABLOY Entrance Systems
Telefon: +49 (30) 231880
E-Mail: marketing.de.aaes@assaabloy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.