Veränderung im Vorstand: Vorstandsvorsitzender Helmut Binder verlässt Materna

Der Aufsichtsrat des international agierenden IT-Dienstleisters Materna Information & Communications SE gibt bekannt, dass sich der Vorstandsvorsitzende Helmut Binder neuen beruflichen Herausforderungen stellen und das Unternehmen zum 31.12.2018 auf eigenen Wunsch verlassen wird. Sein Vorstandsmandat wird er bereits zum 31.10.2018 niederlegen.

Die Suche nach einem neuen Vorstand läuft bereits. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird Finanzvorstand Michael Knopp mit der Unterstützung der Geschäftsbereichsleiter und Prokuristen ab November die operativen Führungsaufgaben übernehmen. Helmut Binder war seit Februar 2015 zunächst als Geschäftsführer und CEO, dann als Vorstandsvorsitzender für die Materna Gruppe tätig. In seine Amtszeit und unter seiner Führung fielen wichtige Entscheidungen wie Akquisitionen und die Gründung von Tochtergesellschaften und die damit einhergehende Internationalisierung.

Dr. Winfried Materna, Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzender: „Wir bedauern das Ausscheiden von Helmut Binder sehr und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute. Wir danken ihm sehr herzlich für seine hervorragende Arbeit und sein Engagement für Materna in den zurückliegenden fast vier Jahren. Mit seinem Einsatz und seinem Fachwissen hat er entscheidend dazu beigetragen, unser Unternehmen kontinuierlich weiterzuentwickeln und auszubauen.“ Unternehmensgründer und Aufsichtsratsmitglied Helmut an de Meulen ergänzt: „Unsere Internationalisierungsstrategie, die wir erst durch den vor wenigen Wochen durchgeführten Rechtsformwechsel von der GmbH zur SE (Societas Europaea) gefestigt haben, werden wir weiter fortsetzen.“


 

Über Materna Information & Communications SE

Als führender IT-Dienstleister beschäftigt Materna weltweit mehr als 2.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von 254 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in sechs Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Government, Communications, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Materna Information & Communications SE
Voßkuhle 37
44141 Dortmund
Telefon: +49 (231) 559900
Telefax: +49 (231) 5599-100
http://www.materna.de

Ansprechpartner:
Christine Siepe
Corporate Communications
Telefon: +49 (231) 5599-168
Fax: +49 (231) 5599-165
E-Mail: christine.siepe@materna.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.