Hope Media-Themenwoche 2018: »lebensWERT – Seelische Gesundheit«

Vom 21. bis 27. Oktober veranstaltet das Medienzentrum STIMME DER HOFFNUNG eine Themenwoche unter dem Motto „lebensWERT – Seelische Gesundheit”.

In der Woche werden unterschiedliche kostenlose Hope-Angebote, wie Fernsehsendungen, Radio Podcasts, Hörbücher für blinde und sehbehinderte Menschen sowie Studienkurse zum Thema „lebensWERT” bereitgestellt.

Auf Hope Channel Fernsehen werden Sendungen, wie „Fribos Dachboden: Mobbing”, „gesund.: Verletzungen überwinden”, Sendungen über Vergebung, Lebensfreude, Lob, Beziehungskrisen und viele andere mehr ausgestrahlt.


Hope Channel Radio bietet ausgewählte Podcasts‚ wie „Im Gespräch” mit Arne Kopfermann, der seine Tochter verloren hat, Emanuel Olsen, der eine lebensbedrohliche Krankheit überstanden hat und Rita Kullen, die zum ‚Arbeitskreis trauernde Eltern und Geschwister‘ gehört.

Die Hope Hörbücherei hat thematisch passende Hörbücher im Angebot, unter anderem „Angst – Verstehen, Entmachten, Verwandeln” von Cornelia Mack. Der „Herbstgruß” informiert ebenfalls über den Themenschwerpunkt.

Das Hope Bibelstudien-Institut bietet passende Fernkurse an, wie „Fit & Gesund”, „Leben mit Christus”, „Discover” und „Tränen, Trost und Hoffnung”.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Stimme der Hoffnung e.V.
Sandwiesenstr. 35
64665 Alsbach-Hähnlein
Telefon: +49 (6257) 50653-0
Telefax: +49 (6257) 50653-70
http://www.stimme-der-hoffnung.de/

Ansprechpartner:
Birgit Kiepe
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (6257) 50653-11
Fax: +49 (6257) 50653-71
E-Mail: birgit.kiepe@stimme-der-hoffnung.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.