Nachhaltiges Käsepapier aus Zellulose im ÖMA Sortiment

Die Ökologischen Molkereien Allgäu, kurz ÖMA, führen ab sofort ein neues, nachhaltiges Käsepapier im Sortiment. Das „BioPap Käsepapier“ ist in Sachen Einpacken an der Käsetheke die umweltfreundliche, ökologische Alternative.

Das BioPap Käsepapier wird in Europa produziert, der eingesetzte Rohstoff Zellulose stammt aus FSC bzw. PEFC zertifizierten europäischen Wäldern. Es ist atmungsaktiv, fett- und feuchtigkeitsbeständig. Lebensmittel wie Käse halten darin länger frisch, können aber auch weiter reifen. Nach dem Gebrauch kann das Käsepapier in sauberem Zustand im Altpapier recycelt oder alternativ in der Bio-Tonne industriell kompostiert werden.

Um die Kunden an der Käsetheke über das nachhaltige Papier zu informieren, legt ÖMA der Packung kleine Infokarten bei, die dem Kunden beim Einkauf mitgegeben werden können.


Umweltverträgliche Verpackungen sind für die Ökologischen Molkereien Allgäu ein Dauerbrenner-Thema. Bereits im Jahre 2013 hat der Bio-Pionier seine Frischeboxen für Käse-Scheiben auf ein Material aus Maisstärke umgestellt. Hier bestehen 80% der Verpackungen aus dem nachwachsenden Rohstoff. Das Convenience-Neuprodukt 2018, der „ÖMA Back-Bergkäse“, sowie der Klassiker „ÖMA Back-Camembert“, werden ebenfalls nachhaltig verpackt. Im innovativen Karton aus Graspapier, bei dessen Herstellung 25% des Holzschliffs durch Grasfasern ersetzt werden. Dieser Prozess ist besonders energie- und ressourcenschonend.

„Das sind alles kleine Schritte, die aber ganzheitlich gesehen zum größeren Ergebnis führen“, sagt Marketing- und Vertriebsleiter Philipp Thiel. „Wir sind alle gefragt, uns dem Thema Verpackungen anzunehmen. Ein Unternehmen allein kann hier wenig bewirken. Wenn sich die Naturkost-Fachhandelsbranche jedoch gemeinsam neuen Lösungen annimmt, haben wir eine Chance einen Schritt Richtung weniger bzw. nachhaltigere Verpackungen zu gehen.“

Über ÖMA Beer GmbH – Ökologische Molkereien Allgäu

Die Ökologischen Molkereien Allgäu (ÖMA) sind Hersteller und Händler ökologisch erzeugter Käsespezialitäten. Seit über 30 Jahren ist ÖMA als exklusiver Markenlieferant im Naturkost-Fachhandel beheimatet und in der Traditionsregion Allgäu verwurzelt. Sie verstehen sich als Partner der Landwirte und Käsereien, pflegen langfristige Partnerschaften zu den Produktionsbetrieben und unterstützen kleinstrukturierte, handwerkliche Käsereien und Sennereien. Ziel ist der Erhalt und die Förderung größtmöglicher Vielfalt in Sachen Kulturlandschaft, Landwirtschaft und Handwerk.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ÖMA Beer GmbH – Ökologische Molkereien Allgäu
Am Mühlbach 2
88161 Lindenberg
Telefon: +49 (8381) 8890100
Telefax: +49 (8381) 8890500
http://www.oema.bio

Ansprechpartner:
Margit Gomm
Marketing
Telefon: +49 (8381) 8890164
E-Mail: gomm@oema.de
Andrea Madlener
Marketing – Presse
Telefon: +49 (8381) 8890161
E-Mail: a.madlener@oema.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.