Blutkrebs: hoffnungsvolle Therapien

Unter dem Begriff Blutkrebs, auch als Leukämie bekannt, verbergen sich verschiedene Erkrankungen. Es gibt sowohl schnell voranschreitende (akute Leukämien) als auch langsam fortschreitende Formen (chronische Leukämien). Dank des medizinischen Fortschritts der letzten Jahre ist inzwischen eine schnelle und genaue Diagnose möglich. Zugleich stehen heute hochwirksame zielgerichtete Medikamente zur Verfügung.

Das Universitätsklinikum Halle (Saale) und die Krankenkasse Novitas BKK veranstalten am 25. Oktober um 17 Uhr ein kostenloses Arzt-Patienten-Seminar zum Thema moderne Therapien bei Blutkrebs.

Privatdozentin Dr. Haifa Kathrin Al-Ali, Direktorin Krukenberg-Krebszentrum am Universitätsklinikum Halle (Saale), informiert über akute und chronische Leukämie, schnelle Diagnostik und hoffnungsvolle Therapien.


Die Veranstaltung findet im Lehrgebäude/Hörsaal des Universitätsklinikums Halle statt, Ernst-Grube-Str. 40, 06120 Halle (Saale).

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0800 65 66 900 oder auf www.novitas-bkk.de/kassentreffen erforderlich.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVITAS BKK
Schifferstr. 92-100
47059 Duisburg
Telefon: +49 (1802) 665522
Telefax: +49 (203) 5459-764
http://www.novitas-bkk.de/novitas/

Ansprechpartner:
Stefanie Jung
Pressebeauftragte
Telefon: +49 (203) 545-9684
Fax: +49 (203) 545-608302
E-Mail: stefanie.jung@novitas-bkk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.