Leichtbau in der Industrie dank Faserverbundwerkstoffe

Mit dem Partner CarboFibretec bietet Murtfeldt seinen Industriekunden individuelle Bauteile aus Faserverbundwerkstoffen – innovativ und leicht! Aktuelle Lösungen präsentiert Murtfeldt auf seinem Messestand auf der Motek vom 8. Bis 11. Oktober 2018 in Halle 3, Stand-Nr. 3215.

Die jüngst vereinbarte Zusammenarbeit mit dem bekannten Faserverbundwerkstoffhersteller CarboFibretec ist für Murtfeldt von großer Bedeutung. Durch diese Partnerschaft erweitert Murtfeldt sein Produktportfolio rund um das Thema Leichtbau in der Industrie. Ideale Einsatzmöglichkeiten bestehen in der Automobilindustrie, der Roboter- und Medizintechnik, dem Maschinenbau und der Antriebs- und Fördertechnik.

Zum Einsatz kommen die Faserverbundwerkstoffe CFK und GFK. Ersterer bietet eine hohe Festigkeit und Steifigkeit, der zweite überzeugt durch seine hohe Bruchdehnung und elastische Energieaufnahme. Dabei werden die zu produzierenden Bauteile – wie Maschinenbauteile, Rumpf und Rotorblätter, Automobil- oder Roboterteile – wahlweise im Autoklavverfahren, Resin-Transfer-Molding (RTM) oder in der Wickeltechnik hergestellt.


So individuell die Bauteile sind, Einigkeit herrscht in den Zielen, die dank des Einsatzes von Faserverbundwerkstoffen erreicht werden können: Es handelt sich dabei um die Effizienz-und Performancesteigerung von Maschinen und Anlagen durch den Einsatz von Faserverbundwerkstoffen- durch Energieeinsparung, Kostenreduktion und durch die Verbesserung von Eigenschaften. Zudem kombinieren Faserverbundkunststoffe geringe Massen mit hoher Steifigkeit und Dämpfung und sind damit ein idealer Werkstoff für dynamisch beanspruchte Maschinen-Komponenten.

Über die Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG

Bereits in den 50er Jahren entwickelte Murtfeldt mit dem Original Werkstoff S einen Kunststoff, dessen Gleit- und Verschleißeigenschaften bis heute ungeschlagen sind. Seitdem charakterisieren ideenreiche Entwicklungen das Dortmunder Unternehmen, das auf Wunsch auch die Konstruktion von Kundenbauteilen und die Erstellung der notwendigen CAD-Daten übernimmt. Murtfeldt gehört heute zu den weltweit führenden Herstellern für Führungssysteme und gleitfördernde, verschleißfeste Kunststoffe. Überall dort, wo verpackt, abgefüllt und transportiert wird, kommen Murtfeldt Produkte zum Einsatz. Mit annähernd 400 Mitarbeitern in Dortmund und Tochterunternehmen in den Niederlanden und Tschechien, Außendienstmitarbeitern, die Kunden vor Ort beraten sowie weiteren Partnern in fast allen Ländern Europas verfügt Murtfeldt über ein flächendeckendes Produktions-, Vertriebs- und Servicenetz. Vor allem umfassende und kompetente Beratung steht im Vordergrund jeder Geschäftsbeziehung. Murtfeldt unterhält daher mit der hausinternen Abteilung Anwendungstechnik ein hoch qualifiziertes Consultingteam, das sich vornehmlich aus Maschinenbau-Ingenieuren zusammensetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Murtfeldt Kunststoffe GmbH & Co. KG
Heßlingsweg 14-16
44309 Dortmund
Telefon: +49 (231) 206090
Telefax: +49 (231) 251021
http://www.murtfeldt.de

Ansprechpartner:
Anke Theißen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (231) 20609-515
Fax: +49 (231) 251021
E-Mail: theissen@murtfeldt.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.