Erfolgreicher Projektantrag – Fördermittel für die Region Heilbronn-Franken

Im Rahmen des vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg ausgeschriebenen Aufrufs zur Förderung von regionalem Innovationsmanagement in Baden-Württemberg war der gemeinsame institutionelle Antrag aus Heilbronn-Franken erfolgreich. Bei der Prämierungsveranstaltung am gestrigen Donnerstag im Rahmen des 8. landesweiten Clusterforums in Fellbach konnte die Auszeichnung für die Projektüberlegungen der Region Heilbronn-Franken entgegengenommen werden. Mit der Umsetzung der darin enthaltenen Maßnahmen soll im Januar 2019 begonnen werden.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass unser gemeinsamer Antrag bei der Auswahl der erfolgreichen Einreichungen berücksichtigt wurde. Dadurch ergeben sich Möglichkeiten für die Region, das für die Zukunftsfähigkeit bedeutsame Themenfeld weiter zu systematisieren und strategisch anzugehen. Dies ist ein gutes Signal für die gesamte Region Heilbronn-Franken“  so WHF-Geschäftsführer Dr. Andreas Schumm.

Zum Konsortium gehören die Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Schwäbisch Hall mbH, die Technologiezentrum Schwäbisch Hall GmbH sowie die Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH als Konsortialführer. Zahlreiche weitere Institutionen, Organisationen und Unternehmen aus der Region Heilbronn-Franken haben den Antrag durch Unterstützungsschreiben befürwortet und sind somit Teil des Projekts.


Von den eingereichten 15 Anträgen wurden elf bewilligt. Die meisten davon gehen zum neuen Jahr in die Umsetzungsphase. Die Projektüberlegungen aus Heilbronn-Franken unter der Bezeichnung „REGIMA HN-F – REGionales InnovationsMAnagement HeilbronNFranken“ sehen entsprechend der Ausschreibungsbedingungen drei inhaltliche Schwerpunkte vor. Diese sind:

  • Erstellung einer regionalen Innovationsstrategie
  • Erstellung einer Veranstaltungskonzeption und Erprobung innovationsorientierter Veranstaltungsformate zur Umsetzung der dialogorientierten Aspekte der regionalen Innovationsstrategie
  • Aufbau eines Kompetenzzentrums zur Entwicklung disruptiver Technologien und Geschäftsmodelle

Die Projektlaufzeit ist auf zweieinhalb Jahre angelegt. Die Förderung durch das Land Baden-Württemberg für REGIMA HN-F beläuft sich auf ca. 200.000 Euro bei einem Gesamtvolumen von 400.000 Euro. Insgesamt fördert das Land die elf prämierten Anträge mit insgesamt 1,6 Mio. Euro.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg hat am 26. März 2018 den Aufruf zur Förderung von regionalem Innovationsmanagement in Baden-Württemberg platziert. Es verfolgt damit drei Ziele:

  • Das regionale Innovationsmanagement als neue und zielführende Aufgabe zu erkennen und zu nutzen
  • Durch eine Professionalisierung der Wirtschaftsfördereinrichtungen die Bedeutung der regionalen Innovationspolitik zu erhöhen
  • Zielgeführt gemeinsam die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Wirtschaft in den Regionen Baden-Württembergs zu stärken.
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH
Weipertstraße 8-10
74076 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 7669-860
Telefax: +49 (7131) 7669-869
http://www.heilbronn-franken.com

Ansprechpartner:
Dr. Andreas Schumm
Geschäftsführer
Telefon: +49 (7131) 7669-860
Fax: +49 (7131) 7669-869
E-Mail: a.schumm@heilbronn-franken.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.