Mit Bruckner und Schostakowitsch nach Südamerika – Dresdner Philharmonie geht auf Tournee

Chefdirigent Michael Sanderling und sein Orchester beginnen am kommenden Montag (3. September) gemeinsam mit dem Pianisten Herbert Schuch eine Konzertreise durch Brasilien, Argentinien und Chile. Im Notengepäck Werke von Mozart über Bruckner bis Schostakowitsch und Strasnoy.  

Bereits ihrer ersten Reise nach Südamerika 1992 folgte eine sofortige Wiedereinladung der Dresdner Philharmonie und so kann das Orchester mittlerweile auf eine Südamerika-Tradition von sieben ausgedehnten Konzertreisen in die großen Säle des lateinamerikanischen Kontinents zurückblicken. 

Die diesjährige Reise führt das Orchester über São Paulo, Rio de Janeiro und Buenos Aires nach Santiago de Chile. In insgesamt sechs Konzerten erklingen mit Schostakowitschs Sinfonie Nr. 12 und Bruckners Sinfonie Nr. 3 große sinfonische Werke aus dem Kernrepertoire der Dresdner Philharmonie. Herbert Schuch ist als Solist des Mozartschen Klavierkonzerts d-Moll KV 466 zu erleben, er war zuletzt im vergangenen Jahr Gast beim Orchester. Mit Werken von Detlev Glanert und Oscar Strasnoy setzt die Dresdner Philharmonie zeitgenössische Akzente, Ouvertüren von Mozart und Beethoven runden die jeweiligen Programme ab. 


Aktuelle Bilder und Nachrichten von der Tournee stehen ab Tourneebeginn auf Facebook und Instagram zur Verfügung.

Reiseplan:

3./4. SEP 2018
São Paulo, Sala São Paulo

5. SEP 2018
Rio de Janeiro, Theatro Municipal

8./9. SEP 2018
Buenos Aires, Teatro Colón

11. SEP 2018
Santiago di Chile, CorpArtes

Konzertprogramme:

Wolfgang Amadeus Mozart:
Ouvertüre zu "Die Hochzeit des Figaro" KV 492
Klavierkonzert d-Moll KV 466

Ludwig van Beethoven:
Ouvertüre zu "Coriolan" op. 62
Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Dmitri Schostakowitsch
Sinfonie Nr. 12 d-Moll op. 112

Detlev Glanert
"Weites Land" – Musik mit Brahms

Oscar Strasnoy
"The End"

Michael Sanderling, Dirigent
Herbert Schuch, Klavier
Dresdner Philharmonie

Über Dresdner Philharmonie
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dresdner Philharmonie
Schloßstraße 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 4866-282
Telefax: +49 (351) 4866-283
http://www.dresdnerphilharmonie.de

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Woldt
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (351) 4866-202
Fax: +49 (351) 4866-753
E-Mail: woldt@dresdnerphilharmonie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.