Rheinmetall liefert weitere Soldatensysteme Argus an die kanadischen Streitkräfte

Die kanadischen Streitkräfte haben Rheinmetall mit der Lieferung weiterer Soldatensysteme Argus beauftragt. 2019 sollen im Rahmen des kanadischen „Integrated Soldier System Project (ISSP)“ 1256 Ausstattungen geliefert werden. Der Auftragswert beläuft sich auf 14,3 MioEUR (22 MioCAD).

2015 hatte die kanadische Regierung Rheinmetall erstmals mit dem Start der Qualifizierungsphase des „Integrated Soldier System (ISS)“ des kanadischen Heeres beauftragt. Rheinmetall hat die Qualifizierungsphase erfolgreich abgeschlossen und die erste Serienproduktion fast beendet. In Kürze wird die komplette Erstausstattung von 1632 Sätzen ausgeliefert sein.

Rheinmetall – ein führender Hersteller von Soldatensystemen


Rheinmetall ist ein führender Anbieter von Soldatensystemen. Beispiele für bereits in Nutzung befindliche Systeme sind neben Argus auch Infanterist der Zukunft – Erweitertes System (IdZ-ES) der deutschen Bundeswehr. Überdies gehören die Weiterentwicklungen Argus New Generation und Gladius 2.0 zum Portfolio.

Alle Systeme binden den einzelnen infanteristischen Kämpfer, Gefechtsfahrzeuge und auch unbemannte Systeme in ein taktisches Sensor-to-Shooter Netzwerk ein. Auch höhere Führungsebenen können eingebunden werden. Das gemeinsame Lagebild ist die Grundlage für schnellere und besser fundierte Entscheidungen auf allen Ebenen und trägt damit erheblich dazu bei, die Initiative zu gewinnen und zu behalten

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 4734748
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.