ELECTROSTAR und Metabo bauen Kooperation mit akkubetriebenen Maschinen aus

ELECTROSTAR und Metabo bündeln ihre Kompetenzen gemeinsam mit weiteren Elektrowerkzeug- und Maschinenherstellern im neu gegründeten Cordless Alliance System (CAS). Die beiden Unternehmen bauen auf diese Weise ihre bewährte bilaterale Kooperation weiter aus. Die Akkutechnik von Metabo sorgt künftig für noch flexibleres Arbeiten: ELECTROSTAR plant die Markteinführung kabelloser Varianten der Handwerkersauger von starmix sowie der elektrischen Kehrmaschinen von Haaga.

Was sich zwischen den beiden Unternehmen seit Jahrzehnten bewährt, kommt nun auch im Cordless Alliance System (CAS) zum Tragen. Aktuell neun Hersteller von Elektrowerkzeugen und Maschinen haben sich in der Kooperation zusammengetan, um künftig noch besser für die Wünsche der Nutzer in Industrie und Handwerk gerüstet zu sein. Alle Unternehmen setzen in ihren Produkten auf die von Metabo gelieferten CAS-Akkus und -Ladegeräte. Der Vorteil für die Anwender: Die Energiepakete lassen sich herstellerübergreifend für jedes Gerät der CAS-Kooperationspartner verwenden – weniger Zeitverluste und mehr Bewegungsfreiheit sorgen so für mehr Effizienz.

Der Elektrowerkzeug-Hersteller Metabo liefert die CAS-Akkupacks und -Ladegeräte an ELECTROSTAR. Im Gegenzug nimmt das Unternehmen die Akku-Sauger von starmix in das Metabo-Programm auf. Die etablierten Partner ergänzen ihre Kooperation, die sich seit knapp 20 Jahre durch hohe Qualität und Professionalität auszeichnet, somit um ein neues Kapitel. Kabelgebundene Handwerkersauger „Made by starmix“ führt Metabo seit langem im Programm. Mit den akkubetriebenen Geräten können die Wünsche der Zielgruppen nun noch besser abgedeckt werden.


Wechselbare Akkus mit hoher Leistung

„Metabo ist in der Akkutechnologie führend“, sagt Roman Gorovoy, Geschäftsführer ELECTROSTAR. Die Kooperation in diesem Bereich ist entsprechend ein logischer Schritt – gerade für die Handwerkersauger von starmix: „Die aktuelle Generation LiHD überzeugt sowohl bei der Leistung als auch der Akkukapazität mit absolut beeindruckenden Werten. Zudem sind die Akkus von Metabo am Markt schon jetzt sehr gut etabliert. Durch CAS wird die Marktdurchdringung noch größer, was uns ermöglicht, neue Kundengruppen weltweit zu erschließen.“   

Haaga führt zwar bereits akkubetriebene Kehrmaschinen. Den Wechsel der Akkutechnologie von Blei-Gel- auf LiHD-Akkus bezeichnet das Unternehmen jedoch als wichtigen und großen technologischen Fortschritt hinsichtlich Laufzeit, Leistung und Ladedauer. Hinzu kommt, dass die Akkus bisher fest im Gehäuse der Maschine verbaut waren. Die LiHD-Akkus von Metabo hingegen sind wechselbar. So kann die Maschine mit einem anderen Akkupack weiter genutzt werden, während ein zuvor genutzter Pack lädt.

„Die starmix-Sauger und Haaga-Kehrmaschinen sind in punkto Leistung und Qualität hervorragend“, sagt Horst W. Garbrecht, Geschäftsführer und CEO von Metabo. „Weil wir bei Metabo in Systemen denken, spielt auch ein leistungsfähiger, zuverlässiger Sauger mit einem speziell auf den Einsatz im Bauhandwerk und der Renovierung abgestimmten Leistungsprofil eine wichtige Rolle. Und weil wir es inzwischen geschafft haben, die Baustellen bei den Elektrogeräten kabellos zu machen, muss natürlich über kurz oder lang auch der Sauger kabellos arbeiten.“

Über das Cordless Alliance System (CAS)

Im CAS kooperieren aktuell die Unternehmen Metabo, Rothenberger, Mafell, starmix, Haaga, Collomix, Steinel, Eisenblätter und Eibenstock miteinander. Durch die verschiedenen Zielgruppen und Kompetenzbereiche der Elektrowerkzeug- und Maschinenhersteller bietet CAS nicht nur ein breites Angebot aller gängigen Elektrowerkzeuge, sondern auch einzigartige Speziallösungen für viele Gewerke. Die Basis von CAS ist die Akku-Technologie von Metabo. Die neueste Generation der Metabo LiHD-Akkupacks liefert in der 18-Volt-Ausführung mit zehn Akku-Zellen bis zu 1.600 Watt Leistung bei einer Kapazität von 8.0 Amperestunden (Ah). Mit CAS profitieren die Anwender aber nicht nur von Kapazität und Leistung der Akkupacks. Sie können zudem alle Akkupacks und -Ladegeräte der CAS-Partner flexibel herstellerübergreifend nutzen.

Über die Electrostar GmbH

ELECTROSTAR/starmix – ein Stück deutscher Industriegeschichte, die mit großem Erfolg im 21. Jahrhundert fortgeschrieben wird. Seit 1921 fertigen die fleißigen Schwaben Staubsauger und erfanden vier Jahre später den Warmluft-Händetrockner. In den Wirtschaftswunderjahren gelangte starmix zu Weltgeltung: Die universelle starmix-Küchenmaschine wurde zum Verkaufsschlager, der in keinem guten Haushalt fehlen durfte. Heute steht die ELECTROSTAR GmbH, die seit 2007 zur Algo Gruppe gehört, für innovative Technologien, überragende Qualität und eine kompromisslose Kundenorientierung. Unter der Marke starmix entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen weltweit eine breite Palette leistungsfähiger Sauger für Handwerk, Gewerbe und Industrie. Aus dem Geschäftsfeld starmix Sanitär ergänzen moderne Warmluft- und Highspeed-Hände- und Haartrockner sowie ein umfangreiches Hospitality-Produktprogramm das Portfolio. Seit der Übernahme der Haaga Kehrsysteme GmbH im Jahr 2012 gehören auch innovative Kehrmaschinen zum Produktprogramm. Das Unternehmen beschäftigt an seinen Standorten in Reichenbach/Fils und Kirchheim unter Teck rund 150 Mitarbeiter. Mit den beiden Marken starmix und Haaga wurde in 2017 ein Umsatz von rund 40 Millionen Euro erwirtschaftet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Electrostar GmbH
Hans-Zinser-Straße 1-3
73061 Ebersbach an der Fils
Telefon: +49 (7163) 99880-11
Telefax: +49 (7163) 99880-13
http://www.starmix.de

Ansprechpartner:
Claudia Ziegler
Senior PR-Beraterin
Telefon: +49 (711) 99014-84
Fax: +49 (711) 99014-89
E-Mail: ziegler@echolot-pr.de
Gwendi Harer
Assistentin der GF
Telefon: +49 (7153) 982-224
Fax: +49 (7153) 982-307
E-Mail: harer@starmix.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel