Zum Tod von Christa Müller

Große Betroffenheit hat die Nachricht vom plötzlichen Tod Christa Müllers, langjähriger Stadträtin der CDU-Fraktion und Mitglied des Kulturausschusses, bei den Musikerinnen und Musikern der Dresdner Philharmonie und ihrer Leitung ausgelöst.

Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie: "Mit Christa Müller verliert die Dresdner Philharmonie eine aktive und unermüdliche Fürsprecherin. Sie hatte immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen, hat den Umbau des Kulturpalastes und den Neubau unseres Konzertsaals vehement unterstützt und war mir auch persönlich eine hoch geschätzte Partnerin. Ihr Tod macht die Dresdner Philharmonie, ihren Chefdirigenten Michael Sanderling und mich selbst sehr betroffen."

Robert-Christian Schuster, Orchestervorstand der Dresdner Philharmonie: "Wir sind betroffen vom Tod Christa Müllers, die wir als bemerkenswert engagierte Kommunalpolitikerin und Streiterin für die Belange unseres Orchesters erlebt haben. Bis zuletzt standen wir mit ihr in engem Kontakt. Unser herzliches Beileid gilt ihrer Familie, engen Freunden und Mitstreitern."


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dresdner Philharmonie
Schloßstraße 2
01067 Dresden
Telefon: +49 (351) 4866-282
Telefax: +49 (351) 4866-283
http://www.dresdnerphilharmonie.de

Ansprechpartner:
Dr. Claudia Woldt
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (351) 4866-202
Fax: +49 (351) 4866-753
E-Mail: woldt@dresdnerphilharmonie.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.