„So läufts!“

Kurz nach dem Girl’s Day sowie dem Techniktag begrüßte Pirelli Deutschland am vergangenen Dienstag erneut technikbegeistere Jugendliche in seinem Werk in Breuberg/Odenwald. 16 Schülerinnen und Schüler aus der 8. Jahrgangsstufe der Schule am Sportpark, eine Integrierte Gesamtschule im hessischen Erbach, präsentierten ihre beeindruckend komplexen Simulationsmodelle einer industriellen Fertigungsstraße.

Es war bereits die dritte Veranstaltung dieser Art, denn der Premium-Reifenhersteller fördert seit Jahren ein Technik-Projekt der Schule am Sportpark. Die bietet Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen das Wahlpflichtfach "fischertechnik" an. Mit Konstruktions-Baukastensystemen der Marke fischertechnik lernen die Jugendlichen im Unterricht, Industrie-Roboter und pneumatische Modelle nachzubauen und sie für Fertigungsprozesse zu integrieren und zu programmieren.

Um einen hohen Praxisbezug ihrer Arbeiten sicherzustellen, besuchte die verantwortliche Lehrerin Annika Knapp im vergangenen August mit ihrem Kurs das Werk von Pirelli in Breuberg. Nach einer Führung durch die Reifenproduktion stellten die Verantwortlichen von Pirelli den Schülerinnen und Schülern eine diffizile Aufgabe. Sie sollten bis zum Ende des Schuljahres Modelle einer Fertigungsstraße entwickeln, auf der Reifenrohlinge während des Produktionsprozesses zu verschiedenen Stationen transportiert werden. In den Folgemonaten besuchten Mitarbeiter des Unternehmens mehrmals den Kurs, um Fragen zu beantworten und Hilfestellungen zu geben.


Am vergangenen Dienstag war der große Tag der Achtklässler: Vor vielen begeisterten Lehrkräften, Eltern und Pirelli Mitarbeitern präsentierten sie im Trainingscenter des Unternehmens ihre ausgefeilten Lösungsansätze und zeigten, wie es läuft in der Produktion.

Als Hightech-Unternehmen legt Pirelli viel Wert darauf, Schülerinnen und Schüler frühzeitig für das breite Spektrum technischer Berufe zu interessieren und ihnen zugleich Pirelli als modernen Ausbildungsbetrieb mit attraktiven Karrierechancen vorzustellen. Aus diesem Grund unterstützt der Premiumhersteller unter anderen das außergewöhnliche Projekt der Schule am Sportpark.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Pirelli Deutschland GmbH
Brabanter Strasse 4
80805 München
Telefon: +49 (6163) 71-0
Telefax: +49 (6163) 71-2554
http://www.pirelli.de

Ansprechpartner:
Collin Scholz
Geschäftsleitung
Telefon: +49 (511) 70091-13
Fax: +49 (511) 70091-32
E-Mail: collin.scholz@pilotprojekt.de
Kester Grondey
External Communications
Telefon: +49 (89) 14908-571
Fax: +49 (89) 14908-587
E-Mail: kester.grondey@pirelli.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.