Symbol „Maibaum“ als Zeichen des Maimarkts 2018 übergeben

Mit einem letzten symbolischen Schlag durch Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und dem Präsident der Handwerkskammer, Alois Jöst, hat die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald dem Maimarkt 2018 den Maibaum als Symbol des Handwerks und Mittelpunkt von Deutschlands größter Verbrauchermesse übergeben, „weil ein Maimarkt ohne Maibaum nur die Hälfte wert ist“, wie Jöst erklärte. Weit über das Mühlfeld ist er sichtbar und begleitet die Besucher rund um die Uhr.

In den Hallen des Handwerks 27 und 28 präsentiert sich ein modernes Handwerk als Wirtschaftsmacht mit dem Motto: „Die Zukunft ist unsere Baustelle.“ 15 Handwerke machen mit einem attraktiven Ausschnitt auf die Vielfalt von Deutschlands vielfältigstem Wirtschaftszweig aufmerksam.

Thematisch ist in diesem Jahr die Suche nach Fachkräften im Schwerpunkt der Hallen des Handwerks, während optisch der Handwerkergarten zur Begegnung zwischen Gästen und Handwerk einlädt.


Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr eine lebende Baustelle, die von den Lehrlingen der überbetrieblichen Ausbildung der Bildungsakademie getragen wird. Hier können die Besucherinnen und Besucher zuschauen wie kleine Mauerwerke entstehen, wie sie auch in der überbetrieblichen Ausbildung gefertigt werden. Zudem werden Fliesenspiegel mit Dünn- und Dickbettmörtel hergestellt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald
B 1 1-2
68159 Mannheim
Telefon: +49 (621) 18002-0
Telefax: +49 (621) 18002-199
http://www.hwk-mannheim.de

Ansprechpartner:
Detlev Michalke
Pressesprecher
Telefon: +49 (621) 18002-104
Fax: +49 (621) 18002-152
E-Mail: michalke@hwk-mannheim.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.