Wanderausstellung zum Thema „Integration“ in der Volkshochschule

In der Geschäftsstelle der Volkshochschule des Vogelsbergkreises in Alsfeld (Im Klaggarten 6) ist bis zum 31. Mai 2018 eine Wanderausstellung zu sehen, die vom Hessischen Volkshochschulverband konzipiert wurde und sich dem Thema „Integration“ widmet. Die Ausstellung war vor wenigen Tagen vom Kreisbeigeordneten Michael Refflinghaus eröffnet worden. Erster Kreisbeigeordneter Dr. Jens Mischak lobt die „grundlegende Arbeit“ der kreiseigenen Volkshochschule als „kompetenten Ort der gelingenden Integration“. Der Dezernent für die Volkshochschule lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, die Ausstellung zu besuchen.

Unter dem Titel „Die vhs als Ort der Integration“ werden viele persönliche Geschichten von Migration, von alten und neuen Heimaten, vom Ankommen und Mitgestalten. Verdeutlicht werden zudem die Integrationsleistungen, die die hessischen Volkshochschulen tagtäglich erbringen, indem sie in der Breite ein Weiterbildungsangebot vorhalten, das vom Deutschkurs für Anfänger bis hin zu beruflicher Qualifizierung reicht.

Jede beteiligte Volkshochschule steuert bei dieser Wanderausstellung je ein Banner selbst bei, das in Eigenregie entworfen wurde und einen besonderen Schwerpunkt setzt. Im Fall der Volkshochschule des Vogelsbergkreises ist dies das Thema „Heimat – Meine Reise in ein neues Land“: Die syrische Künstlerin Safa Moki, Teilnehmerin eines vhs-Deutschkurses in Lauterbach, erzählt durch ihre Bilder von ihrer Reise in ein neues Land, von Damaskus nach Deutschland in den Vogelsberg. Die Ausstellung zeigt neben dem Roll-Up-Banner auch die Bilder von Safa Moki im Original.


Integrationspreis gewonnen

Innerhalb dieser Ausstellung wird auch der Integrationspreis präsentiert, den der Vogelsbergkreis im März 2018 vom Hessischen Innenministerium in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband verliehen bekam (wir berichteten). In einer Kooperation zwischen Kreisbrandmeister Björn Frank Preuß von Brincken, mit Zusatzqualifizierung zum interkulturellen Berater, der WIR-Koordinatorin Michaela Stefan sowie der vhs wurde ein Konzept erarbeitet und umgesetzt, das Migrantinnen und Migranten die Arbeit der Feuerwehr im Rahmen der Orientierungskurse näherbringen soll und für ein besseres gegenseitiges Verständnis eintritt. Abgerundet wird die Ausstellung mit Bildern, die im Jahr 2017 in einigen Kursen „Deutsch4U“ entstanden sind.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten der vhs in Alsfeld, Im Klaggarten 6, von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 13 Uhr sowie nach Absprache auch zu anderen Zeiten zu sehen, in denen das vhs-Gebäude aufgrund von laufenden Kursen geöffnet ist. Ab Anfang Juni zieht die „Karawane“ dann weiter in den Main-Kinzig-Kreis nach Gelnhausen, und am 12. September 2018 wird diese Wanderausstellung dann vollumfänglich im Hessischen Landtag in Wiesbaden zu sehen sein.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises
Goldhelg 20
36341 Lauterbach
Telefon: +49 (6641) 977-0
Telefax: +49 (6641) 977-336
http://www.vogelsbergkreis.de

Ansprechpartner:
Erich Ruhl-Bady
Ansprechpartner
Telefon: +49 (6641) 977-333
Fax: +49 (6641) 977-5333
E-Mail: pressestelle@vogelsbergkreis.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.