Bauarbeiten behindern Buslinien

Vom 2. Mai bis voraussichtlich Ende Juni finden im Bereich der Kreuzung Hermann-Mitsch-Straße/ Granada-/Lembergallee Straßenbauarbeiten statt, die zu Verkehrsbehinderungen führen werden. Betroffen sind davon auch die Omnibuslinien 10, 24 und 25 der Freiburger Verkehrs AG.

Omnibuslinie 10

Die Linie 10 wird in dieser Zeit in zwei Abschnitte aufgeteilt. Sie verkehrt dann zwischen ‚Paduaallee‘ und ‚Ikea‘ im 20-Minuten-Takt. Alle Anschlüsse von und zur Linie 4 an der ‚Elsässer Straße‘ bleiben bestehen.


Der andere Streckenabschnitt fährt zwischen ‚Technische Fakultät‘ und ‚Gundelfinger Straße‘ ebenfalls im 20-Minuten-Takt, und zwar  über die Engesserstraße, die Tullastraße, die Robert-Bunsen-Straße und die Hans-Bunte-Straße. Es werden alle Haltstellen entlang der Fahrstrecke angedient. Zusätzlich werden auch die Haltestellen ‚Industriepark‘ und ‚Engesserstraße‘ in der Engesserstraße bedient.

Der Umstieg zwischen der Stadtbahnlinie 4 und der Buslinie 10 für Fahrten von und ins Industriegebiet Nord erfolgt an der Haltestelle ‚Technische Fakultät‘.

Omnibuslinie 25

Wegen der Sperrung der Kreuzung Markwaldstraße / Lembergallee muss die Linie 25 entfallen. Davon nicht betroffen sind die wenigen morgendlichen Querverbindungen zwischen Hochdorf und dem Industriegebiet Haid.

Fahrgäste von Hugstetten in Richtung Industriegebiet Nord werden gebeten mit der Breisgau-S-Bahn bis ‚Freiburg Messe‘ zu fahren und dort an der Haltestelle ‚Technischen Fakultät‘ in die Linie 10  umzusteigen.

Omnibuslinie 24

Aufgrund der zu erwartenden Verkehrsverhältnisse muss bei der Linie 24 damit gerechnet werden, dass die Fahrzeiten staubedingt nicht immer eingehalten werden können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Freiburger Verkehrs AG
Besançonallee 99
79111 Freiburg im Breisgau
Telefon: +49 (761) 4511-0
Telefax: +49 (761) 4511-139
http://www.vag-freiburg.de

Ansprechpartner:
Andreas Hildebrandt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (761) 4511-142
E-Mail: andreas.hildebrandt@vagfr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.